Jeder kann mitmachen: Kampagne „Stadtradeln“ läuft wieder an

rnKlimaschutz

Jeder kann etwas für das Klima tun. Das wird an der Kampagne „Stadtradeln“ deutlich. Der Start des Events steht vor der Tür. Darum sind jetzt alle Heeker gefordert, in die Pedalen zu treten.

Heek

, 15.08.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ab dem kommenden Sonntag (16. August) heißt es wieder kräftig in die Pedale zu treten und so einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Denn die Dinkelgemeinde nimmt auch in diesem Jahr wieder an der Kampagne „Stadtradeln“ des Klimabündnisses teil. Und mitmachen kann wirklich jeder.

Bis zum 5. September können alle, die in der Gemeinde wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, beim Stadtradeln mitmachen und ihre Kilometer für Heek sammeln. Ziel in diesem Klima-Wettbewerb ist es, möglichst viele Radkilometer zu sammeln und so Kohlenstoffdioxid einzusparen.

Kampagne ist ein Beitrag zum Klimaschutz

Denn Ziel der Kampagne ist es, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und möglichst viele Menschen zu bewegen, im Alltag auf das Fahrrad umzusteigen. 80 Prozent aller Haushalte in Deutschland besitzen ein Fahrrad. Der Anteil aller Wege, die in Deutschland geradelt werden, liegt laut Bundesverkehrsministerium bei nur zehn Prozent.

Jetzt lesen

Jeder kann dabei ein eigenes Team gründen oder einem bestehendem Team beitreten und so an der Kampagne teilnehmen. Aktuell (Stand 13. August) sind in Heek bereits acht Teams und 52 Radler für das Stadtradeln angemeldet. Einzelradler ohne Gruppe können sich auch dem „Offenem Team-Heek“ anschließen. Darauf weist Ute Schwietering von der Gemeindeverwaltung hin.

Anmeldungen sind im Internet möglich

Interessierte können sich im Internet unter www.stadtradeln.de/heek für das Event anmelden. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen, um so möglichst viele Kilometer anzusammeln. Wichtig: Über die App „Stadtradeln“ werden alle Kilometer aufgezeichnet. Die App gibt es kostenlos im Play- und Apple-Store.

Jetzt lesen

Die Gemeindeverwaltung ruft alle Heeker dazu auf, möglichst viele Kilometer zu erfahren. Auch Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff wird mit von der Partie sein. „Natürlich mache ich da mit. Gerade im Wahlkampf komme ich jetzt viel mit dem Rad rum. Das lohnt sich.“

Es gibt einige Preise zu gewinnen

Das Klima-Bündnis zeichnet als kommunales Netzwerk nach Abschluss des Events anhand der Einwohnerzahl in fünf Größenklassen Preisträger in zwei Kategorien aus: 1. Fahrradaktivstes Kommunalparlament und 2. Fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern. Neben den Bestplatzierten wird zudem in beiden Kategorien und allen Größenklassen jeweils die beste Newcomer-Kommune ausgezeichnet.

Jetzt lesen

Dazu gibt es drei Sonderpreise. Damit werden Kommunen prämiert, die auf besonders kreative Weise unter Einhaltung der Corona-Kontaktsperre viele Menschen zur Teilnahme mobilisiert und miteinander in Austausch gebracht haben.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt