Landstraße 574 nach Legden komplett gesperrt

Bauarbeiten

HEEK Ab Montag können auf der Landesstraße 574 zwischen Abzweig Heek und der Einmündung auf die L 579 (Ahaus-Schöppingen) keine Autos und Fahrräder mehr fahren, sondern nur noch Bagger, Fräsmaschine und andere Baustellenfahrzeuge.

von Von Sylvia Lüttich-Gür

, 08.05.2009, 19:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Landesstraße erhält auf dem 2,7 Kilometer langen Teilstück eine neue Decke.

Die Vollsperrung dauert nach Angaben von Josef Brinkhaus, Sprecher des Landesbetriebs Straße NRW bis Ende Mai/Anfang Juni. "Das muss auch so sein", ergänzt er. Denn Anfang Juni beginnen auch die Arbeiten für den Umbau der Heeker Ortsdurchfahrt B 70, "und da benötigen wir die L 574 als Umleitungsstrecke", so Brinkhaus.

Eine Umleitung für die L 574 von Heek in Richtung Legden wird ab Montag großräumig ausgeschildert: über die B 70 in Richtung Doedt, weiter über die L 579 bis zum Kreisverkehr in Schöppingen und von dort in Richtung Ahaus - beziehungsweise umgekehrt. Dass viele über diese Umleitung oder andere Nebenstrecken ausweichen müssen, ist bekannt: Über die L 574 fahren jeden Tag 1600 Fahrzeuge wie Josef Brinkhaus vom Landesbetrieb Straßen NRW weiß.

Die Kosten für die Bauarbeiten belaufen sich nach Angaben des Auftraggebers Landesbetrieb auf rund 228 000 Euro.

Als erster Arbeitsschritt wird eine Spezialmaschine ein Stück der alten, maroden Straßendecke abfräsen. Im Anschluss erfolgt der Aufbau der neuen Decke - sechs Zentimeter Asphaltbindeschicht und vier Zentimeter Deckschicht. sy-

Lesen Sie jetzt