Leader-Region jung und erfolgreich

Regierungsvizepräsidentin zu Gast

Die Kulturlandschaft Ahaus, Heek und Legden ist die jüngste der zwölf Leader-Regionen in Nordrhein-Westfalen. Gestern besuchte Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller die Region, um sich einen Überblick über die verschiedenen Projekte zu verschaffen. Für Musikschulleiter Alfred Zamhöfer hatte sie ein ganz besonderes Geschenk dabei.

AHAUS/HEEK/LEGDEN

29.08.2013, 18:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller hatte für Alfred Zamhöfer, Leiter der Ahauser Musikschule, einen Zuwendungsbescheid für ein Projekt dabei.

Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller hatte für Alfred Zamhöfer, Leiter der Ahauser Musikschule, einen Zuwendungsbescheid für ein Projekt dabei.

Thomas Lefering und Josef Terweh vom Verein zur Förderung der Dorfgemeinschaft präsentierten das Projekt zur Neugestaltung des Dorfparks in Ottenstein. Sie hoffen, dass sich der Park zu „einer zentralen Begegnungsstätte für Jung und Alt entwickeln wird“. Freuen durfte sich der Leiter der Musikschule Ahaus, Alfred Zamhöfer, dem Dorothee Feller einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 22 905,87 Euro überbrachte. Damit wird das Leader-Projekt „Talente im Westmünsterland“ gefördert. Es besteht aus einer dreiteiligen Musikworkshop-Reihe, die unterschiedliche Themenschwerpunkte beinhalten sollen – einen Trompetenworkshop im Jahr 2013, 2014 soll eine Big Band an historischen Orten spielen, und 2015 geht es um die Schulung des Zusammenspiels, um besser in einer Pop- und Rockband zusammen zu spielen. Die umgesetzten Projekte waren alle ein voller Erfolg, „wir werden uns auch für die nächste Förderperiode, die 2016 oder 2017 startet, bewerben“, kündigte Friedhelm Kleweken an.

Lesen Sie jetzt