Der Weihnachtsmarkt in Heek findet dieses Jahr statt – mit Auflagen. © Rupert Joemann
Im Pastors Busch

Mit 3G oder 2G: Grünes Licht für den Heeker Weihnachtsmarkt

Erst auf der Kippe, jetzt mit klarer Zusage: Der Weihnachtsmarkt im Pastors Busch wird dieses Jahr stattfinden. Ohne Auflagen wird es natürlich nicht gehen. 3G oder 2G stehen im Raum.

Glühwein- und Mandelduft, Lichter und Tannengrün – diese vorweihnachtliche Atmosphäre wird es dieses Jahr auch in Heek geben. Der Weihnachtsmarkt im Pastors Busch findet am ersten Advent und am Vorabend statt. Mit Auflagen. Diese Entscheidung ist jetzt gefallen.

Noch vor zwei Wochen sah die Sache anders aus. Der Gewerbeverein Heek-Nienborg fürchtete die strenge Auflagen. Als nicht umsetzbar wurden diese eingestuft. Jetzt die Kehrtwende.

„Eine großartige Entscheidung“

„Der Weihnachtsmarkt wird stattfinden. Das ist eine großartige Entscheidung aller, die daran beteiligt sind“, verkündet die Vorsitzende des Gewerbevereins, Susanne Tombrink, im Gespräch mit der Redaktion.

Kürzlich gab es ein Treffen aller Aussteller und Vereine. Auch Ordnungsamtsleiterin Doris Reufer war dabei. „Da haben wir entschieden, uns den Auflagen, auch wenn noch weitere kommen sollten, zu stellen“, berichtet Susanne Tombrink. Und was für Auflagen gelten?

3G oder 2G?

Neben den allgemeinen Hygieneregeln denkt der Gewerbeverein auch über eine 3G (geimpft, genesen oder getestet) oder sogar eine 2G-Regel (geimpft oder genesen) nach. Noch ist diese Entscheidung nicht gefallen.

Klar ist hingegen, dass es keine Maskenpflicht und keine Einzäunung des Areals geben wird. Wohl aber Kontrollen am Eingang. „Alle Maßnahmen dienen auch dem Schutz der Besucher“, macht Susanne Tombrink deutlich.

Über den Autor