Nach kniffliger Vorarbeit rückt die Kanalreparatur im Katthagen näher

Kollabierte Kanalisation

Die Kanalisation im Katthagen ist auf einem Teilstück „kollabiert“. Die Straße sackte ab. Die Reparaturarbeiten sollen nun anlaufen, nachdem die kniffligen Vorarbeiten geschafft sind.

Heek

, 03.03.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei Mitarbeiter der Firma Büter aus Ochtrup sind Dienstagmorgen damit beschäftigt, die umgelegte Gasleitung (oranges Rohr links) wieder zu zuschütten.

Zwei Mitarbeiter der Firma Büter aus Ochtrup sind Dienstagmorgen damit beschäftigt, die umgelegte Gasleitung (oranges Rohr links) wieder zuzuschütten. © Till Goerke

Die Straße Katthagen ist weiterhin gesperrt. Absperrbaken auf beiden Seiten der Straße verhindern die Durchfahrt. Das Loch auf Höhe von Hausnummer zehn ist hingegen weiter gewachsen. Etwa zehn mal sechs Meter beträgt der Umfang am Dienstagmorgen. Dabei haben die eigentlichen Reparaturarbeiten des kollabierten Kanalstücks in gut drei Metern Tiefe noch nicht begonnen.

Jetzt lesen

Doch diese Arbeiten rücken Stück für Stück näher. Die dafür benötigte Verbaubox, die in den Boden eingelassen werden und diesen stabilisieren soll, liegt bereits auf einem Rasenstück am Marktplatz bereit. „Läuft alles gut, könnten wir diese noch heute einbauen“, sagt einer der beiden Mitarbeiter der Firma Büter am Dienstag. Doch zunächst gilt es, die umgelegte Hauptgasleitung wieder einzugraben.

Hauptgasleitung musste umgelegt werden

Gut einen Meter musste diese von Westnetz-Mitarbeitern für die anstehenden Kanalreparaturen zur Seite verlegt werden. Auch die Glasfaserkabel und die Frischwasserleitung mussten provisorisch umgelegt werden. Ansonsten wäre am Gullyschacht kein Platz für die Verbaubox gewesen, die gut drei Meter hoch und zwei Meter breit ist.

Die Verbaubox liegt bereits auf dem angrenzenden Marktplatz.

Die Verbaubox liegt bereits auf dem angrenzenden Marktplatz. © Till Goerke

Wie umfangreich die Reparaturarbeiten ausfallen werden, steht noch nicht fest. Denn das Ausmaß des Schadens an der Kanalisation wird sich erst zeigen, wenn die betroffene Stelle vollständig freigelegt wurde. Jetzt soll ein komplett neues Schachtstück mit Manschetten eingearbeitet werden.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt