Neue Richtlinien für Sportförderung

06.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Heek Es muss nicht immer gleich eine Meisterschaft sein, aber publikumswirksam und über die Gemeindegrenzen hinaus bedeutend sollte eine Sportveranstaltung schon sein, wenn die Gemeinde sie bezuschussen soll - mit maximal 500 Euro. Darin waren sich die beiden Fraktionen im Heeker Hauptausschuss am Montag einig.

Sie stimmten zu, die Sportförderrichtlinien neu zu fassen, um so eine Gleichbehandlung der Vereine zu erreichen (Münsterland Zeitung berichtete). Dieses Vorhaben verfolgt die Gemeinde bereits seit fast einem Jahr. Nachdem die Gemeindeverwaltung im Frühjahr einen entsprechenden Entwurf aufgestellt und der Gemeindesportverband unlängst kleine Veränderungen gemacht hatte, kann der Rat am 14. Dezember entscheiden. sy-

Lesen Sie jetzt