Die Mitglieder des ASV Nienborg bestückten kürzlich für viele hundert Euro die Dinkel mit neuen Fischen. Nicht nur darum blicken sie sorgenvoll auf das undichte Wehr.
Die Mitglieder des ASV Nienborg bestückten kürzlich für viele hundert Euro die Dinkel mit neuen Fischen. Nicht nur darum blicken sie sorgenvoll auf das gern mal undichte Wehr. © ASV Nienborg
Dinkelwehr

Neuer Fischbesatz: Angelverein blickt mit Sorge auf das Wehr

Neue Fische für die Dinkel: Der ASV Nienborg hat wieder hunderte Euro investiert und blickt darum mit Sorge auf das gern mal undichte Wehr. Im Sommer könnte es wieder richtig kritisch werden.

Tausende Liter Wasser schießen derzeit pro Stunde durch das geöffnete Dinkel-Wehr in Nienborg. Von einem „bedrohlichen“ Szenario für Fischbestand und Ökologie ist nichts zu sehen. Reichlich Niederschläge sorgen für einen guten Pegelstand. Und doch heben die Verantwortlichen vom Angelsportverein mahnend den Finger.

Neuer Fischbesatz ist kostspielig

Die Lage ist verzwickt

Verwaltung will eine Lösung finden

Wie lange will der ASV warten?

Über den Autor

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.