Neues aus dem "ZaK" jetzt weltweit abrufbar

25.01.2008, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Heek Aufwändig war die Zeit der Vorbereitung, jetzt ist es geschafft: Seit dieser Woche ist die neue Homepage des Jugendhauses "ZaK - Der Treff" im Internet zu erreichen. Eine Gruppe von fünf Jugendlichen hatte mit Mitarbeiter Carsten Rakers diese Webseite erarbeitet. Somit wurde der Wunsch vieler Jugendlicher nach eine Internetpräsenz berücksichtigt.

Unter pädagogischen As pekten wurde überlegt, welche Inhalte auf eine Homepage gehören und welche man besser verwerfen sollte. So entstand eine große Informationsfülle mit Möglichkeiten auf der Seite, die den Interessen der Jugendlichen gerecht werden dürften. Es wurden Links zu jugendrelevanten Internetseiten (Sportvereine, Beratungsstellen), eine Bildergalerie, Mitarbeiter-Steckbriefe, Nachrichten im Live-Ticker, ein Gästebuch und vieles mehr eingebaut. Eine Übersicht über die neuesten Termine und Veranstaltungen ist ebenfalls einsehbar. Dass das Internet nicht nur viele Möglichkeiten, sondern auch Gefahren birgt, ist allen Beteiligten klar geworden. "Wir haben versucht, die Homepage so sicher und barrierefrei wie möglich zu gestalten", so das Team. "Selbstverständlich ist auch der eingebaute Chat immer von einem Moderator bewacht, der Inhalte und Mitglieder löschen kann. Wir haben im Moment keine Befürchtungen, haben uns aber auf jeden Fall abgesichert", so Carsten Rakers.

Anregungen gefragt

Sein besonderer Dank geht an Alexander Benning, der dem Homepage-Team sein technisches Wissen in tatkräftiger Unterstützung zur Verfügung gestellt hat. Für Anregungen, Lob und Kritik ist das Team immer offen, um auch in Zukunft kontinuierlich die Seite zu verbessern.

www.zak-dertreff.de

Lesen Sie jetzt