Die Erweiterung der Kreuzschulen-Sporthalle spaltet weiterhin die Gemüter – auch im Ausschuss für Bauen und Planen.
Die Erweiterung der Kreuzschulen-Sporthalle spaltet weiterhin die Gemüter – auch im Ausschuss für Bauen und Planen. © Till Goerke
Kreuzschule

Sporthallen-Erweiterung: Architekturbüro weist Planungsfehler von sich

Die Erweiterung der Kreuzschulen-Turnhalle zu einem Kultur- und Sportzentrum spaltet weiterhin die politischen Gemüter. Und das Architekturbüro weist Planungsfehler entschieden von sich.

Die Turnhalle der Kreuzschule ist in die Jahre gekommen. Das Bauwerk stammt aus den 70er-Jahren. Der einstige Charme ist längst verflogen. Mit rund 3,1 Millionen Euro inklusive gut 800.000 Euro Fördergeldern könnte sie zu einem Kultur- und Sportzentrum erweitert werden.

Bandschutz macht Probleme

Mehrkosten sind reine Baukosten

Sind Großevents bald Geschichte?

Parkplätze am Sportplatz

Über den Autor

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.