Tagespflege auf ehemaliger Hofstelle

Erster Spatenstich

HEEK Die Verantwortlichen des zukünftigen Betreibers St.-Marien-Krankenhaus GmbH sowie Elisabeth und Reinhard Schwietering als Bauherrn strahlten. Nach längerer Vorplanung ist mit dem ersten Spatenstich der Startschuss für den Bau des Seniorenwohnparks St. Anna im Nienborger Ortskern gefallen.

von Von Ralf Schippers

, 09.12.2009, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Spatenstich Wohnpark St. Anna

Spatenstich Wohnpark St. Anna

Für die konstruktive Zusammenarbeit bei der Realisierung des Projekts bedankte sich Nientiedt bei der Familie Schwietering. Die St.-Marien-Krankenhaus GmbH arbeite schon seit einigen Jahren sehr erfolgreich mit verschiedenen privaten Investoren zusammen. Die Kombination privater Bauherr und St.-Marien-Krankenhaus GmbH, die ihre Pflegekompetenz einbringt, werde mit dem Nienborger Projekt fortgesetzt. Die Verbindung von „Servicewohnen“, bei dem eine weitgehende Selbstständigkeit der älteren Menschen mit der erforderlichen Sicherheit verknüpft wird, sowie Tagespflege und Pflegeberatung sei eine „sehr gute“, betonte der Geschäftsführer. Er zeigte sich überzeugt davon, dass pflegebedürftige Senioren und ihre Angehörigen davon profitieren werden.

Von einem Projekt, dass die ganze Gemeinde, vor allem aber den Ortsteil Nienborg bereichere, sprach Bürgermeister Ulrich Helmich. Der Bedarf für die Inanspruchnahme von Pflegedienstleistungen sei gegeben – auch in relativ kleinen Orten wie Nienborg. 

  • Jeden Montag gibt es in der Zeit von 9 bis 12 Uhr eine Pflegeberatung im Anglerheim des ASV.
  • Ansprechpartnerin ist Annette Krampe, Tel. 0171/8 36 51 63.
Lesen Sie jetzt