Tenberge freut sich über Titel

Heek/Asbeck Franz Tenberge (Foto) vom Verein Immertreu Heek ist es mit seinem grau gefiedertem Team gelungen, die Meisterschaft der Reisevereinigung (RV) Dinkel für sich zu entscheiden.

25.07.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die RV hat die Saison für Alttauben mit dem 13. Preisflug am Samstag ab Belfort für einen Rückflug von 498 Kilometer abgeschlossen.

Dabei schickte der Verein Immertreu 348 Brieftauben, Vereinte Freunde 87, Dinkelbote 71 (alle Heek), Heimatliebe Nienborg 147, Auf zur Vechte Schöppingen 94 und Auf zur Heimat Asbeck 116 auf die Reise. Der Auflass erfolgte um 9.15 Uhr bei Bewölkung und Sonne mit mäßigem Wind aus Nord. "Es war ein verlustreicher Brieftaubenflug", so RV-Flugleiter Raimund Alfert. Viele Brieftauben ließen lange auf sich warten oder schweben jetzt noch zögerlich in die Heimatschläge ein, denn auf der Strecke gab es ein Unwetter.

Sieg für Heimatliebe

Die erste Preistaube kehrte um 16.57 Uhr zurück zu Heinrich Plietker (Heimatliebe Nienborg), der auch die zehnte Preistaube stellte. Plätze zwei und fünf gingen an Heinz Gausling, Platz sechs an Franz Tenberge, Platz sieben an Hermann Wolter und Platz neun für Franz Schaten (alle Immertreu Heek, Platz drei an Walter Büscher, Vereinte Freunde Heek, Platz vier an Ludger Schabbing, Dinkelbote Heek, Platz acht an die SG Bruno und Maria Reers, Auf zur Heimat Asbeck, und Platz 20 an Ludger Höping, Auf zur Vechte Schöppingen. Die letzte Preistaube traf am Sonntag um 9.41 Uhr bei Erich Böckers, Vereinte Freunde Heek, ein.

Von 288 Preisen gingen an Immertreu 109, an Vereinte Freunde 28, an Dinkelbote 25 (alle Heek), an Heimatliebe Nienborg 43, an Auf zur Heimat Asbeck 46 und an Auf zur Vechte Schöppingen 37.

Goldmedaillen

Die Goldmedaillen errangen Franz Benölken, Immertreu Heek, und Horst Schmölter, Heimatliebe Nienborg. Franz Tenberge gewann nicht nur die RV-Meisterschaft, sondern auch die Jährigenmeisterschaft. Er ist ebenso Sieger der RV-Meisterschaft der ersten Liga, jeweils dicht gefolgt vom Vereinskameraden Franz Benölken.

Die Weibchenmeisterschaft errang Ludger Schabbing von Dinkelbote Heek, Sieger der RV-Meisterschaft zweite Liga wurde Christian Floth. Für den Verein Dinkelbote platzierte sich Raimund Alfert auf Platz drei in der RV-Meisterschaft, Walter Büscher, Vereinte Freunde Heek auf Platz vier, Heinrich Plietker, Heimatliebe Nienborg, auf Platz sieben, und die SG Bruno und Maria Reers, Auf zur Heimat Asbeck, auf Platz 11. g

Lesen Sie jetzt