Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wüllener in Heek unter Drogen am Steuer

Bußgeldverfahren

Am Montagmorgen kontrollierten Polizeibeamte gegen 7.20 Uhr auf der Benzstraße einen 25-jährigen Autofahrer aus Wüllen. Da ein Test Hinweise darauf gab, dass der 25-Jährige unter Betäubungsmitteleinfluss stand, leiteten die Beamten ein Bußgeldverfahren ein und untersagten die Weiterfahrt.

HEEK/AHAUS

24.04.2017 / Lesedauer: 2 min

Ein Arzt entnahm dem 25-Jährigen eine Blutprobe, um den Betäubungsmitteleinfluss exakt nachweisen zu können. Für die Verkehrsordnungswidrigkeit (Fahren unter Drogeneinfluss) ist ein Bußgeld in einer Höhe von mindestens 500 Euro vorgesehen, zudem zwei Punkte in der „Verkehrssünderdatei“ und ein einmonatiges Fahrverbot.

Im Wiederholungsfall erhöht sich das Fahrverbot auf drei Monate und das Bußgeld im ersten Wiederholungsfall auf 1000 Euro und anschließend auf 1500 Euro. Darauf weist die Polizei hin.

Lesen Sie jetzt