Erstmals beim CHIO Aachen mit dabei: Marie Ligges und Corcovado.
Erstmals beim CHIO Aachen mit dabei: Marie Ligges und Corcovado. © dpa
Reiten

Marie Ligges erlebt ihre persönliche CHIO-Premiere: „Die Atmosphäre in Aachen ist der Wahnsinn“

Erstmals und als eine der jüngsten Reiterinnen im Teilnehmerfeld nahm Marie Ligges zuletzt am CHIO Aachen teil. Auch wenn noch nicht alles rund lief: Die Herberner Reiterin war mehr als zufrieden.

Es sind natürlich ganz andere Dimensionen, die das Hauptstadion in Aachen vorzuweisen hat. Die 40.000 Zuschauer fassende Reitarena und der dort jährlich ausgerichtete Wettbewerb CHIO Aachen waren der Kindheitstraum von Marie Ligges, Reiterin aus Herbern. Erstmals nahm sie in der vergangenen Woche an dem prestigeträchtigen Turnier teil. Und die 23-Jährige hat sich sogleich verliebt.

CHIO Aachen: Für Marie Ligges wie eine Woche Urlaub

Marie Ligges und Corcovado verpassen Quali für den Großen Preis von Aachen

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1992. Geboren und aufgewachsen in Unna. Kennt den Kreis Unna wie seine Westentasche, hat in seinem Leben aber noch nie eine Weste getragen. Wollte schon als Kind Sportreporter werden und schreibt seit 2019 für Lensing Media über lokale Themen - auch über die Kreisgrenzen hinaus.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.