100 Jahre SV Herbern: Erster Maibaum in der Geschichte Herberns steht

Maibaum

Einen Maibaum in den Vereinsfarben stellte der SV Herbern am 1. Mai zusammen mit der Landjugend auf. Er ist der erste in der Dorfgeschichte – und nicht nur bis Ende des Monats zu bewundern.

von Luis Aschoff

Herbern

, 02.05.2019, 17:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
100 Jahre SV Herbern: Erster Maibaum in der Geschichte Herberns steht

Den Maibaum präsentierten Christian Adamek (v.l.), Dieter Aschwer, Danny Lübke, Domenic Krieter, Sebastian Adamek und Jürgen Steffen. © Luis Aschoff

Der SV. Herbern hat am 1. Mai den in der Dorfgeschichte ersten Maibaum aufgestellt.

Trotz der etwas kälteren Temperaturen kamen einige Herberner, um bei der Errichtung des Baumes dabei zu sein. Der Baum besteht aus einem alten und gekürzten Flutlichtmasten.

Diesen malten die Spieler der zweiten Herrenmannschaft der Fußballabteilung blau an. Am Kranz des Baumes hängen nun in den kommenden Monaten – ganz passend in den Vereinsfarben – blau-gelbe Flatterbänder.

100 Jahre SV Herbern: Erster Maibaum in der Geschichte Herberns steht

Der Baum wurde am Mittwoch auf dem Sportgelände am Siepen aufgestellt. © Luis Aschoff

„Der Maibaum, den wir zusammen mit der Landjugend aufgestellt haben, soll planmäßig bis zum Festakt zum 100-jährigen Jubiläum im August stehen bleiben“, sagte Jürgen Steffen, Vorsitzender des SV Herbern.

Der Baum ist inklusive Krone zwölf Meter hoch und steht direkt im Eingang zum Sportplatz am Siepen. „Mir gefällt es, dass durch den Maibaum vielleicht eine neue Tradition des Vereins geboren wurde. Zusätzlich hat man ein weiteres Ereignis, man kommt als Verein zusammen und hat Spaß“, freute sich einer der Gäste.

Für die Gäste gab es neben Kaltgetränken am Mittwoch auch gegrillte Würstchen.

Lesen Sie jetzt