31-jähriger Mofafahrer fährt unter Drogeneinfluss durch Ascheberg

Polizei in Ascheberg

Ein Mofafahrer fuhr am Dienstag unter Drogeneinfluss durch Ascheberg. Als er von der Polizei angehalten wurde, stellte sich heraus, dass er nicht nur bekifft war.

Ascheberg

, 15.09.2021, 11:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein 31-Jähriger Ascheberger wurde am Dienstag bei einer Mofafahrt unter Drogeneinfluss erwischt.

Ein 31-Jähriger Ascheberger wurde am Dienstag bei einer Mofafahrt unter Drogeneinfluss erwischt. © picture alliance / dpa

Die Fahrt eines Aschebergers fand am Dienstagabend (14. September) ein jähes Ende. Wie die Pressestelle der Polizei im Kreis Coesfeld mitteilt, sei der 31-Jährige mit seinem Mofa gegen 18.15 Uhr auf der Raiffeisenstraße in Ascheberg unterwegs gewesen.

Dort wurde er von der Polizei gestoppt. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest habe gezeigt, dass der 31-jährige Ascheberger nicht nur bekifft war. Der Test schlug auch auf Amphetamine und Methamphetamine an.

Weiterfahrt für Mofafahrer aus Ascheberg untersagt

Anschließend ging es für den Mann mit dem Streifenwagen zur Polizeiwache, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde, so der Polizeibericht. Die Polizisten untersagten dem Ascheberger die Weiterfahrt und leiteten ein Verfahren gegen ihn ein.

Es ist nicht der erste Fall einer Fahrt unter Drogen in den vergangenen Wochen in der Gemeinde Ascheberg. Erst Anfang September war den Polizisten bei einer Kontrolle ein 22-jähriger Autofahrer aufgefallen, der ebenfalls bekifft war. „Tatsächlich kann man Verkehrsteilnehmer, die beispielsweise Marihuana konsumiert haben, gut an den Augen erkennen“, erklärte Britta Venker, Leiterin der Polizeipressestelle in Coesfeld damals gegenüber der Redaktion.

Jetzt lesen

Schlagworte: