Der Platz für den Hit-Vollsortimenter ist vorbereitet, die alten Gebäude sind abgerissen.
Der Platz für den Hit-Vollsortimenter ist vorbereitet, die alten Gebäude sind abgerissen. © Simone Böhnisch
Hit-Markt in Ascheberg

4 Mio. Umsatzvolumen: Gutachten zu Hit- und Aldi-Bau liegen vor

Der neue Einzelhandelsschwerpunkt im Ascheberger Ortskern könnte bis zu 4 Millionen Euro Umsatzvolumen im Nahrungs- und Drogeriebereich mit sich bringen. Die Gutachten liegen noch bis zum 10. Februar aus.

Die Gemeinde Ascheberg hat Anfang Januar die Änderung des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes für das Gelände des neuen Hit-Marktes sowie des Aldis, der neu gebaut und erweitert werden soll, offen gelegt. Und gleichzeitig die nötigen Gutachten dafür veröffentlicht. Noch bis zum einschließlich 10. Februar haben die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Ascheberg nun Zeit, sich zu den Unterlagen zu äußern.

Lärmschutzwand rund um den Aldi und südwestlich von Hit entsteht

3,3 Millionen Euro im Nahrungsbereich, 700.000 im Drogeriebereich

Umgestaltung des Ortskerns in Ascheberg (vor 3. Bürgerbeteiligung)

Über die Autorin
Redakteurin
Gebürtige Münsterländerin, seit April 2018 Redakteurin bei den Ruhr Nachrichten, von 2016 bis 2018 Volontärin bei Lensing Media. Studierte Sprachwissenschaften, Politik und Journalistik an der TU Dortmund und Entwicklungspolitik an der Philipps-Universität Marburg. Zuletzt arbeitete sie beim Online-Magazin Digital Development Debates.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.