A1 bei Herbern: Brennendes Auto gelöscht

Feuerwehr-Einsatz

Ein PKW ist am Donnerstagmorgen auf der Autobahn 1 Münster Richtung Dortmund in Brand geraten. Der Fahrer steuerte das brennende Auto zwischen Ascheberg und Hamm-Bockum/Werne auf den Standstreifen. Polizei und Feuerwehr sicherten die Unfallstelle und löschten den Brand. Es kam zu einem langen Stau.

HERBERN

, 16.03.2017, 12:08 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein brennender PKW auf der Autobahn 1 in Höhe Herbern sorgte am Donnerstagmorgen für einen langen Stau im Berufsverkehr von Münster Richtung Dortmund.

Gegen 6.25 Uhr war der Wagen aus unbekannter Ursache zwischen den Anschlussstellen Ascheberg und Hamm-Bockum/Werne, kurz hinter dem Rastplatz Eichengrund, in Brand geraten. Der Fahrer schaffte es offenbar noch, den PKW an den Rand der Autobahn zu steuern. Polizei und Feuerwehr sicherten die Unfallstelle und löschten den Brand. Dazu musste sie den rechten Fahrstreifen sperren.

Langer Stau 

Der Stau im Berufsverkehr reichte laut Polizei Münster bis zu sechs Kilometer zurück. Der Löschzug Ascheberg war mit zwei Fahrzeugen und 11 Leuten im Einsatz. Verletzte gab es zum Glück nicht zu beklagen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt