Polizei in Ascheberg

Alkohol und Drogen – Polizei zieht Autofahrer in Ascheberg aus dem Verkehr

Gleich zweimal musste die Polizei in Ascheberg am Sonntag Autofahrer aus dem Verkehr ziehen. In einem Fall stand ein Autofahrer unter Drogen, in einem anderen Fall war Alkohol im Spiel.
Gleich zwei Autofahrer mussten am Sonntag von der Polizei in Ascheberg aus dem Verkehr gezogen werden. © picture alliance / dpa

Für einen Autofahrer aus Lüdinghausen und einen aus Ascheberg endeten die Autofahrten am Sonntag auf der Polizeiwache. Wie die Pressestelle der Polizei Coesfeld mitteilt, kontrollierten Polizisten am frühen Sonntagmorgen (15. August) gegen 1.10 Uhr einen 32-jährigen Mann aus Lüdinghausen in Ascheberg auf der Lüdinghauser Straße.

Ein Drogentest sei positiv auf Amphetamine und Methamphetamine gewesen. Daraufhin wurde dem Mann auf der Polizeiwache eine Blutprobe durch eine Ärztin entnommen, so der Polizeibericht. Die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt und leiteten ein Verfahren ein.

61-Jährigem Ascheberger wurde Weiterfahrt untersagt

Ähnlich erging es dann am Sonntagabend einem 61-jährigen Autofahrer aus Ascheberg. Wie die Polizeipressestelle berichtet, sei er von Polizeibeamten gegen 19.35 Uhr an der Münsterstraße in Ascheberg angehalten worden, weil er nicht angeschnallt war.

Während der Kontrolle hätten die Polizisten allerdings Alkoholgeruch im Atem des 61-Jährigen festgestellt. Ein Alkoholtest sei positiv gewesen. Auf der Wache in Lüdinghausen sei dem Ascheberger eine Blutprobe entnommen worden. Die Polizisten untersagten dem 61-Jährigen die Weiterfahrt, stellten den Führerschein sicher und leiteten ein Strafverfahren ein, so der Polizeibericht.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.