Arbeitskreis Einzelhandel befragt Kunden

ASCHEBERG Erstmals tagte der Arbeitskreis „Einzehandelskonzept“. In der ersten gemeinsamen nicht öffentlichen Sitzung erläuterte das Planungsbüro Junker und Kruse zunächst die Rahmenbedingungen, die für ein Einzelhandelsgutachten unabdingbar sind.

von Von Tina Nitsche

, 29.02.2008, 15:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Klaus van Roje.

Klaus van Roje.

"Dieses wird zum Beispiel auch benötigt für weitere Einzelhandelsansiedlungen in Stadtgebieten“, erklärte Klaus van Roje, Leiter Fachbereich III Bauen und Wohnen.

Ab kommenden Montag, 3. März bis Freitag, 7. März, wird in verschiedenen Betrieben in der Gemeinde eine Kundenwohnorterhebung durchgeführt. (wir berichteten). Die Erhebungen lassen Rückschlüsse auf den Einziehungsbereich und die Anziehungskraft des Einzelhandels in Ascheberg zu.

In dem Arbeitskreis vertreten sind neben Vertretern der Verwaltung die Fraktionsvorsitzenden der einzelnen Parteien, sowie Vertreter von Herbern Parat und Pro Ascheberg.