Ascheberger mit Messer und Pistole bedroht

Überfall auf Spielhalle

Riesenschreck in der Nacht für einen 20-jährigen Ascheberger: Der Angestellte einer Spielhalle in Bönen wurde kurz nach Mitternacht von zwei fremden Männern mit einem Messer und einer Pistole bedroht.

BÖNEN/ASCHEBERG

24.08.2012, 10:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gegen 0.15 Uhr betraten zwei männliche Täter eine Spielhalle an der Bahnhofstraße und bedrohten den Angestellten aus Ascheberg mit einem Messer und einer Pistole. Nachdem der Angestellte Bargeld in einen Rucksack gesteckt hatte, verließen die Täter die Spielhalle und flüchteten mit einem nicht näher beschriebenen Auto in Richtung Nelkenstraße.Täter trugen Masken und Handschuhe Die Täter werden beide als etwa 180 bis 185 cm groß beschrieben. Sie trugen Kapuzenpullover, graue Masken und Handschuhe. Hinweise nimmt die Polizei in Kamen unter Tel. (02307) 9 21 32 20 oder 92 10 entgegen.