Ausschuss tagte zum Alten Krankenhaus in Herbern

Josephs-Quartier

Dass 29 barrierefreie Wohnungen auf dem Gelände des seit acht Jahren leer stehenden Krankenhauses am Bakenfelder Weg entstehen sollen, hat in Herbern für große Zustimmung gesorgt. Sorgen macht einer Anwohnerin allerdings der fehlende Bürgersteig. Der Ausschuss tagte am Dienstagabend zum Thema.

HERBERN

, 05.04.2016, 19:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Ostansicht des Bauvorhabens "Altes Krankenhaus" in Herbern.

Die Ostansicht des Bauvorhabens "Altes Krankenhaus" in Herbern.

Die Anwohnerin sieht eine Gefahrenstelle insbesondere für ältere Fußgänger. „Der Bürgersteig muss kommen“, hat sie an die Gemeinde Ascheberg geschrieben. Bis zum 14. März bestand Gelegenheit, Anregungen und Bedenken gegen das Bauvorhaben Josephs-Quartier, das im Sommer beginnen soll, vorzubringen.

Lediglich vier Schreiben sind bei der Verwaltung eingegangen, davon jeweils eines vom Stromversorger Westnetz und vom Kreis Coesfeld: beides lediglich Hinweise zur weiteren Planung. Bei der Eingabe eines Ehepaares handelt es sich um Hinweise: auf die Entwässerungs- und die Zufahrtssituation.

Hinweis zur Kenntnis genommen

„Die Gestaltung des Straßenraums ist zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht Gegenstand des Verfahrens“, sagt Manfred Hölscher vom Ascheberger Bauamt auf Anfrage unserer Redaktion. Er und seine Kollegen hätten den Hinweis der Anwohnerin auf mögliche Gefahren insbesondere für Fußgänger auf dem Weg zur nahen Praxis aber zur Kenntnis genommen.

Am Dienstag, 5. April, 18 Uhr, beriet der Bauausschuss im Rathaus, Dieningstraße 7.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt