Autofahrer auf Bürgersteig: CDU fordert Poller vor Bären-Apotheke in Ascheberg

Verkehr in Ascheberg

Autofahrer, die es eilig haben, nehmen auf der Sandstraße vor der Bären-Apotheke offenbar gerne den Umweg über den Bürgersteig. Deshalb wünscht sich die CDU Poller an der Stelle.

Ascheberg

, 11.06.2021, 07:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf Höhe der Bärenapotheke wird die Sandstraße in Richtung Profilschule enger.

Auf Höhe der Bärenapotheke wird die Sandstraße in Richtung Profilschule enger. © (A) Eva-Maria Spiller

Der Eingang vor der Bären-Apotheke in Ascheberg ist stark zugeparkt, Autofahrer, die an der Engstelle vorbeikommen wollen, fahren kurzerhand über den Bürgersteig auf der anderen Straßenseite: Diese Verkehrssituation hat Maximilian Sandhowe (CDU) am Dienstagabend (8. Juni) im Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss (HFWA) dazu bewogen, die Verwaltung zu bitten zu prüfen, ob Poller an der Stelle aufgestellt werden können.

Eine gefährliche Situation für Passanten auf der schmalen Straße

„Die Autofahrer denken sich: ‚Ich kann noch schnell eine Lücke mitnehmen‘“, ärgerte sich Sandhowe. Eine gefährliche Situation auf der schmalen Straße, nicht zuletzt für Passanten. „Da gab es wohl schon einmal einen Poller. Kann man den nicht wieder aufstellen?“ Bürgermeister Thomas Stohldreier bedankte sich für die Anfrage. „Das nehmen wir gerne mit.“ Die Problematik sei auch schon von Gewerbetreibenden an die Gemeinde herangetragen worden.

Jetzt lesen

Einziger Knackpunkt: Gerade um den Ortskern barrierefreier zu gestalten, seien in der Vergangenheit einige Poller zurückgebaut worden. „Das schauen wir uns an, wie wir den Gehweg schützen können.“

Lesen Sie jetzt

Die Gemeinde Ascheberg erstattet den Übermittagsbetreuungs-Vereinen die Kosten für die Monate Mai bis Juni. Damit waren aber nicht alle Ausschussmitglieder am Dienstag einverstanden. Von Eva-Maria Spiller