Beim Kartenkauf für die Bullemänner müssen sich Herberner in Geduld üben

Kabarett in Herbern

Kurioser Anblick: Viele Herberner standen am Sonntagvormittag, 27. Januar, vor Blumen Hönekop in der Warteschlange. Sie alle wollten Karten für das Comedy-Duo Bullemänner kaufen.

Herbern

, 28.01.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Andrang beim Kartenverkauf war groß.

Der Andrang beim Kartenverkauf war groß. © Claudia Hurek

Kurioser Anblick: Am Sonntagvormittag fragte sich der ein oder andere Spaziergänger beim Anblick der Menschenschlange, die sich vor Blumen Hönekop auf der Südstraße gebildet hatte, ob es hier „wohl was umsonst gibt“. Nein, dem war nicht so.

Pünktlich um 11.30 Uhr startete am Sonntag, 27. Januar, der Verkauf für die Veranstaltung der Bullemänner, die mit ihrem Programm „Muffensausen“ am Vorabend des Frühlingsfestes auftreten werden. Die ersten Fans der Bullemänner fanden sich bereits um 9.45 Uhr vor dem Geschäft von Verena Wesselmann ein. Die Organisatoren Stephan Heitbaum von „Vorsicht Musik“ Veranstaltungstechnik, sowie Martina Seiler, Heidi Arendt und Uta Hansen vom KuKADuH freuten sich über den großen Zuspruch für die Veranstaltung.

Restkarten erhältlich

Bereits zwanzig Minuten nach dem Start waren fast alle Karten verkauft. Einige wenige Restkarten sind ab Montag, 28. Januar, noch bei Blumen Hönekop zum Preis von je 20 Euro, für die am Samstag, 30. März, stattfindende Veranstaltung zu haben.