Blitz-Hagel: Sieben Unfälle mit 13 Fahrzeugen - A1 voll gesperrt

A1 bei Ascheberg

Auf der Autobahn 1 zwischen Ascheberg und Werne ist es am Samstagmittag wegen des plötzlichen Hagels zu insgesamt sieben Unfällen mit insgesamt 13 Fahrzeugen gekommen. Zwei Personen wurden schwer verletzt.

Ascheberg, Werne

, 13.03.2021, 20:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Feuerwehr Werne und Ascheberg unterstützten bei den Unfällen auf der A1.

Die Feuerwehr Werne und Ascheberg unterstützten bei den Unfällen auf der A1. © Feuerwehr Ascheberg

Nach einem plötzlichen Hagelschauer auf der Autobahn 1 bei Ascheberg am Samstagmittag (13. März) sind gegen 12.22 Uhr insgesamt 13 Fahrzeuge verunfallt. Zwei Personen wurden schwer, drei leicht verletzt. Die Richtungsfahrbahn Dortmund wurde für etwa zwei Stunden voll gesperrt.

Sieben Unfälle entstanden unabhängig voneinander

Die Ursachen der Unfälle sind nach ersten Erkenntnissen vielfältig. Einige Verkehrsteilnehmer verloren aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit auf den blitzartig nassen und glatten Straßen die Kontrolle über ihr Fahrzeuge. Andere Autofahrer konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren auf. Insgesamt kam es in Richtung Dortmund zu sechs unabhängigen Unfällen, in Richtung Bremen zu einem. Neun Abschlepper entfernten die Fahrzeuge von der Autobahn. Für den Transport von unfallbeteiligten Personen wurde ein Bus eingesetzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahmen und die Räumung der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Ascheberg und Hamm-Bockum/Werne wurde die Richtungsfahrbahn Dortmund bis circa 14.30 Uhr voll gesperrt. Anschließend leiteten Polizisten den Verkehr bis 15.30 Uhr einspurig an der Unfallörtlichkeit vorbei.

Insgesamt waren 13 Unfälle auf der A1 in beide Richtungen am Samstag passiert.

Insgesamt waren 13 Unfälle auf der A1 in beide Richtungen am Samstag passiert. © Feuerwehr Ascheberg

Lesen Sie jetzt

Auf der A1 bei Ascheberg hat ein Lkw am frühen Dienstagmorgen (16. Februar) Feuer gefangen. Die A1 war kurzzeitig sowohl in Richtung Dortmund als auch in Richtung Ascheberg gesperrt. Letztere bestand bis in den Abend. Von Eva-Maria Spiller