Warentauschtag an Profilschule Ascheberg macht Besucher glücklich

Menschen schauen sich Second-Hand-Ware auf einem Warentauschtag an.
Auch zum 49. Warentauschtag strömten wieder viele Menschen zur Profilschule Ascheberg, hier ein Archivfoto. © Marion Schnier (A)
Lesezeit

„Unser neues Konzept für den Warentauschtag hat sich mittlerweile gut etabliert. Das war wieder ein voller Erfolg. Ein besonderer Dank gilt deshalb den vielen Helfern, die den Tag ermöglicht haben und einen beachtenswerten Einsatz geleistet haben“, fasst CDU-Vorsitzender Maximilian Sandhowe den Warentauschtag zusammen.

Wie schon beim letzten Warentauschtag im April gab es auch dieses Mal am Samstag, 24. September 2022, an der Profilschule Ascheberg deutlich weniger Waren, die am Ende des Tages nicht wiederverwendet werden konnten und entsorgt werden mussten. So waren zum Beispiel Bücher oder Dekoartikel nicht zugelassen. Das beweise, dass das neue Konzept die ursprüngliche Idee sinnvoll ergänzt und zu der nachhaltigen Verwertung von Gebrauchsgegenständen beitrage, so Sandhowe weiter.

Die Spenden, die ab 9 Uhr abgegeben werden konnten, waren insgesamt gut brauchbar: Nur wenige Dinge mussten, anhand der bekanntgegebenen Kriterien, abgelehnt werden. Erfreulich viele Leute nahmen sowohl das Abgabe- als auch das Abhol-Angebot an. Insbesondere für die kleineren Gäste gab es in diesem Jahr eine eigene Ecke mit Kinderspielzeug, wo so manches Kind etwas für sich gefunden hat.