Coronavirus in Ascheberg

Corona: 24 Neuinfektionen in Ascheberg – Höchste Inzidenz mit 251,06 am Montag

Die 7-Tages-Inzidenz in Ascheberg hat am Montag einen nie dagewesenen Höchstwert erreicht. 24 weitere Personen wurden als neu mit dem Coronavirus infiziert gemeldet.
In Ascheberg haben sich über das Wochenende 24 weitere Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. © Markus Winkler/Unsplash

In der Gemeinde Ascheberg haben sich über das Wochenende nachweislich 24 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Das ist nicht nur die höchste Zahl von Neuinfizierten, die seit unseren Aufzeichnungen für Ascheberg gemeldet wurde. Damit erreicht auch die 7-Tages-Inzidenz nach eigenen Berechnungen mit 251,06 einen nie dagewesenen Höchststand am Montag (6. Dezember). Am Freitag lag sie noch bei 135,19.

Damit steigt die Zahl der Gesamtinfektionen auf 648. Da 1 Personen als offiziell wieder genesen gemeldet worden sind (584 bisher), gelten derzeit 61 Personen (+23) als aktiv mit dem Virus infiziert. Einen bestimmten Hotspot in der Gemeinde gebe es nicht, vielmehr steckten sich die Personen im Kreis Coesfeld derzeit im Privaten in den Familien an, so der Kreis Coesfeld auf Nachfrage.

Im gesamten Kreis Coesfeld wurden 168 Neuinfizierte gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl auf 8252. 84 Personen wurden als wieder gesundet gemeldet, wodurch diese Zahl auf 7316 steigt. Die Zahl der aktiven Fälle ist um 84 auf 832 gestiegen. Niemand ist offiziell an seinen Coronafolgen gestorben. 5 Personen im Kreis werden wegen Covid-19 intensivmedizinisch behandelt (+/-0), 2 invasiv beatmet (+2). Fast jedes vierte Intensivbett (23,81 Prozent) im Kreis ist mit einem Coronapatienten belegt.

Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Coesfeld liegt nach Angaben des Robert-Koch-Instituts bei dem Wert von 202,1 (+13,2). Die Hospitalisierungsrate in NRW liegt aktuell bei 3,97 (-0,14). Sollte sie den Wert von 6 überschreiten, würde NRW eine neue Coronaschutzverordnung benötigen. Dann wäre mit weitreichenden 2G-Regeln zu rechnen.

Bei den veröffentlichten Corona-Fallzahlen des Kreises Coesfeld ist zu berücksichtigen, dass es sich um die Zahlen des Vortages handelt. Deshalb gelten alle Infektionszahlen und Werte mit dem Stand 6. Dezember 2021, 0 Uhr.

Bei den Zahlen handelt es sich außerdem um vorläufige Fallzahlen des Gesundheitsamtes, zu denen noch weitere Ermittlungen und Prüfungen erfolgen, so der Kreis Coesfeld. Die Zahlen können daher im Einzelfall von den nachträglich abschließend durch das Land NRW und denen vom Robert Koch-Institut berichteten Meldedaten nach dem Infektionsschutzgesetz abweichen.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.