Keine Corona-Neuinfektion in Ascheberg am Dienstag - Inzidenz auf Rekord-Tief

Coronavirus in Ascheberg

Für Ascheberg melden die Behörden des Kreises Coesfeld am Mittwoch keine neuen Corona-Infektionen. Damit sinkt die Inzidenz in der Gemeinde weiter - auf den niedrigsten Stand seit Langem.

Ascheberg, Herbern

, 07.04.2021, 18:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kein positives Testergebnis: Die Inzidenz in der Gemeinde Ascheberg ist auf einen Wert unter 10 gesunken.

Kein positives Testergebnis: Die Inzidenz in der Gemeinde Ascheberg ist auf einen Wert unter 10 gesunken. © Pixabay

Am Mittwoch (7. April) melden die Behörden des Kreises Coesfeld keine weiteren Corona-Infektionen für die Gemeinde Ascheberg. Gegenüber dem Vortag gelten zwei Person mehr als genesen. Damit sinkt die Zahl der aktiven Fälle in der Gemeinde auf 17 (Stand 7. April, 0 Uhr)

Seit Beginn der Pandemie haben sich 363 Ascheberger mit dem Coronavirus infiziert. Als genesen gelten inzwischen 345 von ihnen. Eine Person ist in Zusammenhang mit Covid-19 in Ascheberg seit Beginn der Pandemie gestorben. Die lokale 7-Tages-Inzidenz liegt nach eigenen Berechnungen bei 6,44. Am Dienstag lag sie noch bei 25,75.

Im Kreis Coesfeld haben die Behörden am Dienstag 15 neue Corona-Infektionen registriert. Die Zahl der aktiven Fälle liegt aktuell bei 284. Das sind 39 weniger als am Vortag. Im Zuge der Pandemie haben sich bislang 4527 Menschen im Kreis Coesfeld mit dem Coronavirus infiziert. 4164 gelten mittlerweile als wieder genesen. 79 Menschen sind nach Behördenangaben mit oder an dem Coronavirus gestorben. Die 7-Tages-Inzidenz liegt nach Angaben des Robert-Koch-Instituts am 7. April (Stand 0.00 Uhr, also ohne Infektionszahlen vom Mittwoch) bei 63,9. Am Dienstag lag der Wert noch bei 81,6.

Am Dienstag ließen sich 523 Personen im Impfzentrum des Kreises Coesfeld gegen das Coronavirus impfen. Davon bekamen 212 Menschen ihre Erst- und 291 Personen die Folgeimpfungen mit dem Impfstoff des Herstellers BioNTech. Zudem wurden 20 Erstimpfungen mit dem Vakzin des Herstellers AstraZeneca vorgenommen. Die Summe der im Impfzentrum geimpften Personen steigt somit auf 24475.

Die Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat für den Kreis Coesfeld bisher 30437 Erst- und 11554 Folgeimpfungen dokumentiert, die von mobilen Impfteams und im Impfzentrum des Kreises Coesfeld in Dülmen durchgeführt wurden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Das Coronavirus beschäftigt die Menschen seit Monaten. Auch Werne und Herbern bleiben von den Folgen nicht verschont. Wir berichten hier über die aktuelle Lage. Von Jörg Heckenkamp, Felix Püschner, Andrea Wellerdiek, Eva-Maria Spiller, Pascal Löchte