Drei neue Coronafälle am Donnerstag in Ascheberg - Kreisinzidenz sinkt

Entwicklung

Die Behörden melden für die Gemeinde Ascheberg drei neue Coronafälle. Im ganzen Kreis Coesfeld gibt es 26 Neuinfektionen mit dem Virus. Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Coesfeld sinkt weiter.

Ascheberg, Herbern

, 12.11.2020, 17:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Kreis Coesfeld hat weiterhin die niedrigste 7-Tages-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen.

Der Kreis Coesfeld hat weiterhin die niedrigste 7-Tages-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen. © dpa

Am Donnerstag, 12. November, melden die Behörden des Kreises Coesfeld für die Gemeinde Ascheberg drei neue Infektionen mit dem Coronavirus. Eine Person mehr als am Vortag gilt als genesen. Damit steigt die Zahl der aktuell Infizierten in Ascheberg auf 23. Das sind zwei mehr als am Vortag.

Seit Beginn der Pandemie haben sich 111 Ascheberger mit dem Coronavirus angesteckt. 88 von ihnen gelten als wieder genesen.

Im Kreis Coesfeld gab es am Donnerstag, 12. November, 26 neue Infektionen. 13 Personen mehr als am Vortag gelten als gesundet. Damit steigt die Zahl der aktuellen Fälle auf 262, eine Steigerung von 13 Personen.

Insgesamt haben sich im Zuge der Corona-Pandemie 1696 Personen aus dem Kreis Coesfeld mit dem Coronavirus infiziert. 1412 von ihnen gelten als wieder genesen. 26 sind an oder mit dem Coronavirus verstorben.

Inzidenz sinkt weiter

Die 7-Tages-Inzidenz des Kreises Coesfeld sinkt weiter. Am Donnerstag, 12. November, beträgt der Wert nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 67,5. Am Vortag hatte er noch bei 74,3 gelegen. Das ist weiterhin der niedrigste Wert in ganz Nordrhein-Westfalen.

Am 23. Oktober hatte der Kreis Coesfeld die Risikogrenze überschritten. Ab einer 7-Tages-Inzidenz von 50 gilt die Risikoeinstufung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Nur zwei neue Infektionen melden die Behörden für die Gemeinde Ascheberg. Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Coesfeld ist minimal gesunken und im NRW-Vergleich immer noch am niedrigsten. Von Pascal Löchte