Keine Neuinfektion am Freitag in Ascheberg – 20 Fälle im Kreis Coesfeld

Entwicklung

Das gab es seit drei Wochen nicht mehr: Die Behörden des Kreis Coesfeld melden keine Neuinfektion mit dem Coronavirus in der Gemeinde Ascheberg. Im Kreis sinkt die 7-Tages-Inzidenz auf 87,9.

Ascheberg, Herbern

, 06.11.2020, 16:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Keine Neuinfektion mit dem Coronavirus in Ascheberg. Das gab es seit drei Wochen nicht mehr.

Keine Neuinfektion mit dem Coronavirus in Ascheberg. Das gab es seit drei Wochen nicht mehr. © dpa

Am Freitag melden die Behörden des Kreises Coesfeld für die Gemeinde Ascheberg keine neue Infektion mit dem Coronavirus. Das war zuletzt am 16. Oktober der Fall. Drei Personen sind im Vergleich zum Vortag genesen.

Seit Beginn der Pandemie haben sich in der Gemeinde Ascheberg 99 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. 75 gelten als wieder genesen. Aktuell infiziert sind 24 Menschen. Das sind drei weniger als am Donnerstag, 5. November.

Im gesamten Kreis Coesfeld gab es am Freitag, 6. November, 20 Neuinfektionen. 28 Personen mehr als am Donnerstag gelten als genesen. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt um acht auf 311 Personen.

Im Zuge der Corona-Pandemie haben sich im Kreis Coesfeld 1583 mit dem Virus angesteckt. 26 von ihnen sind gestorben, 1251 gelten als gesundet. Die 7-Tages-Inzidenz liegt nach Angaben des Robert-Koch-Instituts bei 87,9.

Nachbarkreise haben höhere Inzidenzen

Damit steht der Kreis Coesfeld verglichen mit den Nachbarkreisen und Gemeinden gut da. Im Kreis Recklinghausen liegt die 7-Tages-Inzidenz mit 228 fast dreimal so hoch wie im Kreis Coesfeld. Münster und der Kreis Steinfurt bewegen sich mit Zahlen von 109,1 und 102,6 auf einem ähnlichem Niveau wie der Kreis Coesfeld.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Die Behörden melden eine Neuinfektion in Ascheberg. Im gesamten Kreis sind 39 Fälle am Donnerstag bekannt geworden. Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis hat sich in fast zwei Wochen verdoppelt. Von Pascal Löchte