Davensberger Grundschule bleibt bestehen

Verbund

DAVENSBERG Lange hing die Zukunft der Davensberger Grundschule am seidenen Faden: Nun strebt die Gemeinde einen Verbund mit der Grundschule Ascheberg an. Die Schulversorgung vor Ort soll aber behalten bleiben.

von Von Dennis Werner

, 03.03.2010, 16:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Thema "Auflösung der Grundschule in Davensberg" ist vorerst vom Tisch.

Das Thema "Auflösung der Grundschule in Davensberg" ist vorerst vom Tisch.

Für die Schüler in Ascheberg und Davensberg hat die gewünschte Entwicklung zunächst keine Konsequenzen. Sie können weiterhin in ihren jeweiligen Schulorten unterrichtet werden. Allerdings löst die Gemeinde mit einer Verbund-Lösung ein Problem, das bereits seit eineinhalb Jahren besteht: Der Davensberger Einrichtung fehlt eine Schulleitung. Ein zustand, der sich trotz Stellenausschreibung seitens der Gemeinde, nicht ändern lässt und der so laut Bezirksregierung nicht länger hinnehmbar ist.Zentrale Schulleitung

In einem Verbund könne die Schulleitung zentral eingerichtet werden. Auch die Verwaltung sei so zu vereinfachen, es müsse keine zwei Schulkonferenzen mehr geben, stellt Hauptamtsleiter Alexander Ruhe die Vorzüge heraus. Auch sei der Lehrerpool größer, etwa bei Vertretungen im Krankheitsfall. "Der Unterricht kann aber weiterhin dezentral erfolgen", sagte er.