Die 2. Ascheberger Rock- und Pop-Nacht steht an

Am 14. November

Die Playlist reicht von Led Zeppelin bis Abba: Am Samstag, 14. November, steht die zweite Ascheberger Rock- und Pop-Nacht an. Dahinter stecken Michael „Michi‘“ Frye und die beiden Brüder Herbert und Günter Mangels. Sie wollen an den Erfolg der ersten Auflage anknüpfen.

ASCHEBERG

10.11.2015, 17:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sind startklar für die zweite Ascheberger Rock- und Pop-Nacht: Herbert (v.l.) und Günther Mangels sowie Michael Frye.

Sind startklar für die zweite Ascheberger Rock- und Pop-Nacht: Herbert (v.l.) und Günther Mangels sowie Michael Frye.

Das Trio ist nicht nur Ideengeber dieser Veranstaltung, sondern stellt mit „Michi“ Frye auch einen erfahrenen DJ. Er setzt auf einen Wechsel aus musikalischen Genussphasen und Power. „Mit der passenden Anmoderation bekommt man das hin“, ist er sich sicher.

Musikwünsche der Gäste ausdrücklich erlaubt

Nach Slow Motion dürfen dann die Luftgitarren ausgepackt werden. Doch auch die Tanzmusik aus den Siebzigern und Achtzigern soll nicht zu kurz kommen. Denn beim Debüt sind viele Paare gekommen. „Und die tanzten sogar den Disco Fox.“ Also werden Abba, Boney M. und Konsorten musikalisch gute Laune versprühen und das tanzwütige Partyvolk aufmischen.

Musikwünsche der Gäste sind dabei ausdrücklich erlaubt. Um Mitternacht läuten dann die Glocken. Musikalisch versteht sich. Mit „Hells Bells“ von AC/DC kündigt Günther Mangels schon mal echt australischen Hard Rock an.

Die Platten sind bereit

Ihre Hausaufgaben haben die Drei erledigt. Die Plattenkisten mit den schwarzen Vinylscheiben stehen parat, die Liederlisten sind zusammengestellt. Der Inhalt: ein schwungvoller Wechsel aus Rock und Pop, der „hundred thousand people“ einen unvergesslichen Abend nicht in Zaire, aber in Ascheberg bescheren soll. 

Ort, Zeit und Preise
Gefeiert wird in der Festscheune Frenking, Bahnhofsweg 20. Veranstalter sind die Kolpingsfamilie Ascheberg und die Schützenbruderschaft St. Katharina Berg und Tal. Karten gibt es für 5 Euro an der Abendkasse. Beginn ist um 20 Uhr, bis 21 Uhr ist der Eintritt frei.

Lesen Sie jetzt