Einbrüche in Ascheberg - Polizei vermutet Zusammenhang

Nächtlicher Diebstahl

Die Einbrüche häufen sich - auch in Ascheberg. In dieser Woche gab es fast jede Nacht einen Vorfall - meistens rund um die B58. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang.

ASCHEBERG

28.11.2013, 12:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

, wurde ein Container auf einer Baustelle am Einsteinweg in Herbern aufgebrochen. Was dort fehlt, ist noch unklar. In der

war eine Tankstelle an der Ascheberger Straße das Ziel. Die Täter warfen Pflastersteine gegen das Oberlicht, das auch zerstört wurde. Ins Gebäude kamen die Täter aber nicht. Der Sachschaden dort: 300 Euro. In der

war die Tennishalle an der Industriehalle das Ziel. Dort fehlen jetzt sechs kupferne Addeckhauben sowie die Verkleidung der Dachrinne im Wert von rund 1000 Euro. In der

gab es einen Einbruch in die Werkstatt eines Bauernhauses an der Hütterstraße. Dort fehlen jetzt mehrere elektrische Werkzeuge im Wert von rund 1300 Euro. "Wir vermuten immer einen Zusammenhang", erklärte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Im speziellen Kommissariat laufen die Ermittlungen. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Tel. (02541) 140.

Schlagworte: