Fahrgäste der Eurobahn saßen stundenlang fest

Zwischen Lünen und Werne

Die Eurobahn von Dortmund nach Münster ist liegen geblieben. Die Regionalbahn 50 stand auf freier Strecke zwischen Lünen und Werne und blockierte den gesamten Zugverkehr auf der eingleisigen Strecke. Mehr als zwei Stunden saßen die Fahrgäste fest, mittlerweile ist die Strecke wieder frei.

WERNE/ASCHEBERG

, 29.05.2017, 13:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fahrgäste der Eurobahn saßen stundenlang fest

Dieser Zug der Eurobahn musste geräumt werden.

Ein Mitarbeiter unserer Redaktion sitzt seit 10 Uhr am Montagmorgen in der Eurobahn fest. Wie er berichtet, ist der vordere Waggon defekt, die Bremsen blockieren. Mit dem hinteren Waggon sollen die Fahrgäste nun zurück nach Dortmund gebracht werden. Vom Hauptbahnhof fuhr die RB 50 um 9.35 Uhr Richtung Münster los.

Vordere Waggon soll abtransportiert werden

Weil auch ein Techniker die Bremsen nicht lösen kann, muss der vordere Waggon vermutlich abtransportiert werden. Wie und wann das geschehen soll, ist derzeit noch unklar. Die Pressestelle der Eurobahn ist derzeit nicht erreichbar.

Der Zugverkehr auf der eingleisigen Strecke zwischen Lünen und Werne kann derzeit nicht fließen, es kommt zu Verspätungen.

Auf Twitter liefert die Eurobahn aktuelle Informationen:

#RB50 Zug 89929 (Abf Münster 10:34 h, Ri Dortmund) fällt zwischen Münster und Dortmund aus.

— eurobahn (@eurobahn_info) 29. Mai 2017

#RB50 Zug 89926 ( Abf Dortmund 09:35h Ri Münster) steht in Moment mit einer technischen Störung zwischen Werne und Lünen. Verspätung:30 Min

— eurobahn (@eurobahn_info) 29. Mai 2017

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Bürgerschützenverein Herbern

Damengarde im Schützenverein: Mitglied Wiebke Kaufmann erklärt den Sinn hinter der Altersbegrenzung

Ruhr Nachrichten Übermittagsbetreuung in Herbern

Übermittagsbetreuung für alle Kinder ab 2025: Ist das in der Marienschule in Herbern machbar?