Familienkarte feiert 10-jähriges Jubiläum - und bietet wieder viele Vergünstigungen

Familienkarte Ascheberg

Erstmalig im Jahr 2004 in Düsseldorf eingeführt, läuft das Projekt „Familienkarte“ seit nunmehr 10 Jahren auch in der Gemeinde Ascheberg sehr erfolgreich. Nun gibt es auch die Karten für 2020/21.

Ascheberg

, 08.01.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Familienkarte feiert 10-jähriges Jubiläum - und bietet wieder viele Vergünstigungen

Martin Bußkamp (l.) von Ascheberg Marketing sowie Bürgermeister Dr. Bert Risthaus präsentieren die Neuauflage der Familienkarte 2020/21. © Claudia Hurek

Alle Familien, die ihren Wohnsitz in der Gemeinde Ascheberg und mindestens ein Kind unter 18 Jahren haben, können die sogenannte Familienkarte erhalten. Die gibt es in der Gemeinde bereits seit zehn Jahren - und sie bietet ihren Inhabern viele Vorteile. „Hier sind wir aber nicht päpstlicher als der Papst“, sagt Bürgermeister Dr. Bert Risthaus. „Wenn das Kind bei Antragstellung noch unter 18 Jahren ist, aber einen Monat später Geburtstag hat, gibt es selbstverständlich auch dann noch die Familienkarte.“

Ab sofort sind die Karten für 2020/21 in den Bürgerämtern der Gemeinde in der Dieningstraße 7 in Ascheberg oder in der Talstraße 8 in Herbern erhältlich. Gültig sind sie pauschal für zwei Jahre.

Über 500 Karten in im Umlauf

Seit dem Start im Jahr 2010 sind über 500 Karten im Umlauf. Im Gemeindegebiet gibt es 1669 Haushalte mit minderjährigen Kindern, von denen sich allein in den letzten eineinhalb Tagen bereits 61 die neue Familienkarte abgeholt haben. „Das Motto lautet: Einfach vorbeikommen und abholen“, so Bürgermeister Risthaus.

Im Jahr 2004 war Düsseldorf die erste deutsche Großstadt, die eine Familienkarte eingeführt hat. Sie wurde ins Leben gerufen, um das Engagement für Familien bei Einzelhändlern, Dienstleitern und Co. zu organisieren. Inzwischen haben mehr als 30 Städte und Gemeinden in Deutschland das Modell „Familienkarte“ übernommen.

Familienkarte bietet viele Vergünstigungen

Neben Vergünstigungen im Hallenbad Herbern oder dem Erlbad Drensteinfurt, bietet die Familienkarte attraktive Angebote und Rabatte von weiteren 28 Dienstleistern oder Einzelhandelsgeschäften an. Hier ist die unternehmerische Fantasie gefordert, wie die Kaufleute und Handwerker den Bürgern den Einkauf innerhalb der Gemeindegrenzen schmackhaft machen. Warum online in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah und kundenorientiert liegt?

Familien, die sich neu im Gemeindebüro anmelden und die Voraussetzung erfüllen, erhalten automatisch die Familienkarte.

Liste der Unternehmen

Zurzeit ist es aus organisatorischen und datenschutzrelevanten Gründen noch nicht möglich, die Karte online zu erhalten, um sich diese dann zu Hause ausdrucken zu lassen. „Wir arbeiten aber daran“, so Risthaus.

Eine laufend aktualisierte Liste der teilnehmenden Unternehmen ist online abrufbar unter www.ascheberg-marketing.de. Unternehmen, die sich einbringen möchten, können sich unter 02593-6324 oder info@scheberg-marketing.de an Ascheberg Marketing wenden.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Hotel Wolfsjäger Herbern
Neustart im Hotel Wolfsjäger: Ehepaar Bleckmann übernimmt früher als gedacht und hat neue Pläne