Backfisch aus Kirmes-Wagen: Fisch Wenning verkauft wieder an drei Wochenenden

Wirtschaft in Ascheberg

Fisch Wenning hat seinen Backfisch im Sommer an drei Wochenenden auf dem eigenen Hof in Ascheberg verkauft. Nun folgen drei weitere Wochenenden, an denen Kunden ihren Backfisch vor Ort essen können.

Ascheberg, Herbern

, 20.10.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Stefanie Schulze-Wenning vor der großen Halle, die sie gemeinsam mit ihren Mitrbeitern in eine gemütliche Location verwandeln wird. Hier gibt es nun wieder Fisch zu kaufen.

Stefanie Schulze-Wenning vor der großen Halle, die sie gemeinsam mit ihren Mitrbeitern in eine gemütliche Location verwandeln wird. Hier gibt es nun wieder Fisch zu kaufen. © Claudia Hurek

Was im Sommer an drei Wochenenden an der Lüdinghauser Straße 17 bereits erfolgreich umgesetzt worden ist, erfährt nun eine Neuauflage: Der Hofverkauf bei Fisch Wenning. An den kommenden drei Wochenenden von donnerstags bis sonntags (22. bis 25. Oktober, 29. Oktober bis 1. November und 5. bis 8. November) können Kunden den Kirmes-Backfisch wieder auf dem Gelände des Unternehmens (Lüdinghauser Straße 17) bekommen und vor Ort essen oder auch mit nach Hause nehmen. Und zwar immer in der Zeit von 12 bis 22 Uhr.

„Wir haben feststellen können, dass unsere Gäste sehnsüchtig darauf gewartet haben, wieder etwas Normalität in den Corona- Alltag zu bekommen“, so Stefanie Schulze-Wenning. „Soziale Kontakte waren ja kaum noch vorhanden.“

Aktion findet gemeinsam mit „Ascheberg trifft sich“ statt

Für den Schaustellerbetrieb sind in diesem Jahr nahezu alle regelmäßigen Veranstaltungen weggebrochen, die bereits seit vielen Jahren fest im Terminkalender verankert sind. „Das ist nicht nur für unseren Betrieb ein Desaster, sondern auch für meine Mitarbeiter, die zum Teil bereits seit über 20 Jahren ‚dazu gehören‘; das ist schon wie Familie.“

Diese Tatsache lässt sich schon daran festmachen, dass der polnische Vorarbeiter Max vor 14 Tagen Trauzeuge von Schulze-Wennings Sohn Jan und seiner Frau Marielle war. „Ich kann meine Mitarbeiter ja nicht dauerhaft in Kurzarbeit schicken. Die müssen ihre Familien auch vernünftig ernähren können.“ Die Mitarbeiter und Saisonkräfte des Betriebes sind hochmotiviert, wollen und können arbeiten, dürfen dies aber nicht. „Daher freut es mich ganz besonders, dass wir an den kommenden drei Wochenenden mit unserem Hofverkauf erneut starten können.“

Gemeinsam mit Lutz Walter, dem Initiator der Veranstaltungsreihe „Ascheberg trifft sich“ hat sich Stefanie Schulze-Wenning gegen Corona verbündet. Mit im Boot ist ebenfalls noch Martin Bußkamp von Ascheberg Marketing. Jeweils an den Freitagen des Hofverkaufes wird es ab 18.30 Uhr im Rahmen von „Ascheberg trifft sich“ musikalisch. Die Organisatoren konnten Christian „Pelle“ Pelster, der SUB-Express sowie Domenico de Angel und Andrea TiAmo verpflichten.

Fisch Wenning: So sieht das Rahmenprogramm aus

Die große offene Halle auf dem Firmengelände wird an jedem der drei Wochenenden unter ein anderes Motto gestellt. Den Beginn macht das „Herbstleuchten“. Die Firma FST Showtechnik von Dierk Wenner wird die Location in warme Herbstfarben eintauchen. Neben Heizstrahlern und Wolldecken, werden roter und weißer Glühwein für die innere Wärme sorgen; die kleinen Besucher dürfen sich auf heißen Kakao mit Sahne freuen. „Selbstverständlich haben wir auch Bier, Weine und alkoholfreie Kaltgetränke im Angebot“, sagt Steffi Schulze-Wenning. „Das Wetter macht ja momentan was es will. Wir sind für alle Eventualitäten gut vorbereitet.“ Die notwendigen Abstandsregeln können auf dem großen Gelände eingehalten werden; Hygienemaßnahmen sind vorhanden.

Info zu den Veranstaltungen:

  • Herbstleuchten vom 22.10. bis 25.10.2020
  • 23.10. Auftritt Christian „Pelle“ Pelster
  • Halloween-Wochenende vom 29.10. bis 1.11.2020
  • 30.10. Auftritt SUB-Express
  • Laternenfest vom 5.11. bis 8.11.2020
  • 6.11. Auftritt Domenico de Angel und Andrea TiAmo
Lesen Sie jetzt