Herbener Schwimmer zählen zu den besten deutschen Teams

DLRG-Meisterschaften

Drei Tage gaben sie alles. Fünf 14-jährige Schwimmerinnen aus Herbern haben auf den Deutschen Meisterschaften der DLRG-Schwimmer in Bamberg vollgas gegeben - beim Leistungsschwimmen und bei der Wiederbelebung. Letztlich sprang ein respektabler Platz dabei heraus.

HERBERN

von Tina Nitsche

, 07.11.2013, 15:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Landeten auf Platz neun: Marie Kulzer, Pia Kindermann, Ina Dahdrup, Hanna Schürkmann, Luisa Hadenberg sowie ihre Trainer Sina und Philip Neuhaus.

Landeten auf Platz neun: Marie Kulzer, Pia Kindermann, Ina Dahdrup, Hanna Schürkmann, Luisa Hadenberg sowie ihre Trainer Sina und Philip Neuhaus.

An drei Wettkampftagen mussten fünf Disziplinen aus dem Rettungsschwimmsport absolviert werden. Dazu zählte neben dem Leistungsschwimmen auch das korrekte Ausführen von wiederbelebenden Sofortmaßnahmen – beispielsweise die Herz-Lungen-Wiederbelebung. Die Freude über den Top-Zehn-Rang war im Team groß, doch Pia, Marie, Ina, Luisa und Hanna verfolgen bereits höhere Ziele. Nach dem Motto „Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf“ wollen sie bei den Deutschen Meisterschaften im kommenden Jahr das Treppchen anpeilen.