Johannes Wesselmann regiert die Kinderschützen

In Nordick

65 kleine Schützen versammelten sich am Sonntag mit ihren Familien auf dem Hof Bröcker in Nordick. Sie alle hatten einen Wunsch: Dieses Jahr Kinderschützenkönig oder – königin des Vereins Nordick und Umgebung e.V. zu werden.Mit Dartpfeilen zielten sie auf Luftballons. Den entscheidenden Wurf machte Johannes Wesselmann.

Herbern

18.08.2015, 14:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Johannes Wesselmann regiert die Kinderschützen

Das stolze Kinderschützen-Königspaar: Celine und Johannes vor der Luftballonwand.

„Ich war erst da, als die Schusspause zu Ende war“, sagte der achtjährige Johannes Wesselmann. Nur zweimal musste er werfen, dann platzte auch der allerletzte Ballon.

Diese Treffsicherheit liegt in der Familie: „Auch seine beiden Geschwister waren schon einmal König, beziehungsweise Königin“, erzählte Mama Andrea Wesselmann.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So feierte der Nordicker Nachwuchs Schützenfest

65 kleine Schützen versammelten sich am vergangenen Sonntag mit ihren Familien auf dem Hof Bröcker in Nordick. Alle wetteiferten um den Titel des Kinderschützenkönigs - und der -königin. Mit Dartpfeilen galt es dafür Luftballons zum Platzen zu bringen. Den Alles entscheidenden Wurf machte letztendlich Johannes Wesselmann.
18.08.2015
/
Fröhlich marschierten die Kinderschützen durch den Regen.© Foto: Justine Winkler
Lucía (3 Jahre alt) und Freundin Greta (2 Jahre alt) hüpften um die Wette.© Foto: Justine Winkler
Jette, Antonia und Ylvie (v.l.) sammelten Wertmarken beim Glücksrad-Drehen.© Foto: Justine Winkler
Wer geschickt war, der hatte an dieser Station einen Vorteil. Die Brüder Tom (2.v.l.) und Jan (3.v.l.) fingen fleißig Marienkäfer.© Foto: Justine Winkler
Auch die großen Schützen gratulierten Johannes und Celine.© Foto: Justine Winkler
Trotz des Regens schwangen die kleinen Schützen stolz die Fahnen.© Foto: Justine Winkler
Das frisch gebackene Königspaar stellte sich zusammen mit ihren Mitschützen zum Marsch auf.© Foto: Justine Winkler
Die elfjährige Emma erklomm das Seil bis zur Decke und bekam dafür alle Wertmarken.© Foto: Justine Winkler
Wer fleißig war, bekam auch eine Belohnung: Fiene (6 Jahre alt) durfte sich eine ganze Tüte voller Leckereien aussuchen.© Foto: Justine Winkler
Der neunjährige Tom spielte besonders gerne Hockey.© Foto: Justine Winkler
Das stolze Kinderschützen-Königspaar: Celine und Johannes vor der Luftballonwand.© Foto: Justine Winkler
Schlagworte Herbern

Trotzdem hatte Johannes nicht unbedingt damit gerechnet, zu gewinnen. „Ich wollte König werden, aber ich war dann doch überrascht, dass es wirklich geklappt hat.“ Als Mitregentin wählte er Schulkameradin Celine Höhmann (9 Jahre alt) aus.

„Ich finde es witzig, dass er mich ausgesucht hat“, kicherte sie. Wer nicht zum Königspaar gehörte, der hatte trotzdem alle Hände voll zu tun. An verschiedenen Stationen meisterten die Nachwuchs-Schützen spannende Aufgaben. Ein Seil hoch klettern, hüpfen, Mäuse fangen, Hockey spielen, das Glücksrad drehen oder bei kniffligen Geschicklichkeitsspielen seine Geduld unter Beweis stellen.

Lesen Sie jetzt