So schön war es auf der St.-Anna-Kirmes in Davensberg

St.-Anna-Kirmes

Die St.-Anna-Kirmes gilt als „kleinste Dorfkirmes im Münsterland“. Zu sehen gab es am Wochenende dennoch einiges. Wir waren mit der Kamera dabei und haben Fotos mitgebracht.

Ascheberg

, 21.07.2019 / Lesedauer: 2 min
So schön war es auf der St.-Anna-Kirmes in Davensberg

Gemeinsam mit ihrer Tante Rita Bossle (r.) freute sich Melanie Freiwald auf die Kirmesbesucher. © Claudia Hurek

Waren es Tränen der Wiedersehensfreude, die der Himmel vergoss, als er pünktlich um 17 Uhr, genau wie im vergangenen Jahr zur Eröffnung der Davensberger St.-Anna-Kirmes seine Schleusen öffnete? Die „kleinste Dorfkirmes im Münsterland“, wie Bürgermeister Dr. Bert Risthaus in seiner Eröffnungsrede betonte, hat schon ein besonderes Flair. „Wir haben hier Kirmes, Dorffest und Feuerwehrfest in einem Event vereint.“

Gemeinsam mit Vertretern aus Rat und Verwaltung sowie Bäuerin Anneliese Buntrock und Kiepenkerl Werner Eickholt, wünschte er den Schaustellern zwei erfolgreiche Kirmestage.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die schönsten Bilder der St.-Anna-Kirmes 2019

Die St.-Anna-Kirmes gilt als „kleinste Dorfkirmes im Münsterland“. Zu sehen gab es am Wochenende dennoch einiges. Wir waren mit der Kamera dabei und haben Fotos mitgebracht.
21.07.2019
/
Alle Hände voll zu tun hatte das Team auf dem Fischwagen von Stefanie Schulze-Wenning.© Claudia Hurek
Im Autoscooter hatten auch die Vertreter aus Rat und Verwaltung sichtlich Spaß bei der ersten Freifahrt.© Claudia Hurek
Im Autoscooter hatten auch die Vertreter aus Rat und Verwaltung sichtlich Spaß bei der ersten Freifahrt.© Claudia Hurek
Im Autoscooter hatten auch die Vertreter aus Rat und Verwaltung sichtlich Spaß bei der ersten Freifahrt.© Claudia Hurek
So sah es am Wochenende auf der St.-Anna-Kirmes aus.© Claudia Hurek
Im schicken Dirndl warteten diese drei Damen auf die ersten Gäste in der Weinlaube der Turmbläser.© Claudia Hurek
Gemeinsam mit ihrer Tante Rita Bossle (r.) freute sichMelanie Freiwald auf die Kirmesbesucher.© Claudia Hurek
So sah es am Wochenende auf der St.-Anna-Kirmes aus.© Claudia Hurek

Dschungelexpress und Rattenfangen

Neben den großen Fahrgeschäften Autoscooter und Dschungelexpress, konnten sich die Besucher beim „Rattenfangen“, Entenangeln oder Luftgewehrschießen vergnügen.

Die Turmbläser Davensberg, die sich im September 1974 gegründet haben, sorgen bereits seit 1978 mit ihrem Bierstand, einer Bratwurstbude und einer Weinlaube für das leibliche Wohl der Kirmesbesucher.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Freiwilligen Feuerwehr, mit Kranzniederlegung zu Ehren verstorbener Kameraden, dem Königsschießen sowie am Nachmittag mit der traditionellen Feuerwehrübung.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Geschmacklose Papierschiffe

„Ehrverletzend und bedrohlich“: So deutlich äußert sich ein Psychologe zu Morddrohungen in Herbern