Kurz vor Prüfung: Ascheberger (44) ohne Führerschein erwischt

Polizei in Ascheberg

Weil er in auffälliger Fahrweise auf der Raiffeisenstraße in Ascheberg unterwegs war, wurde ein 44 Jahre alter Ascheberger von der Polizei angehalten. Er hatte keinen gültigen Führerschein.

Ascheberg

, 09.03.2021, 09:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein 44 Jahre alter Mann aus Ascheberg wurde kurz vor seiner Führerscheinprüfung von der Polizei angehalten.

Ein 44 Jahre alter Mann aus Ascheberg wurde kurz vor seiner Führerscheinprüfung von der Polizei angehalten. © Victor xok/Unsplash

Die Polizei in Ascheberg hat am frühen Montagmorgen (8. März) einen 44 Jahre alten Ascheberger erwischt, der ohne Führerschein unterwegs war. Der Mann war laut Angaben der Polizeipressestelle auf der Raiffeisenstraße gegen 6.25 Uhr durch seine unsichere Fahrweise und die „Missachtung von Verkehrsregeln“ aufgefallen.

Ascheberger bremste unnötig oft auf der Straße ab

Laut dem Pressesprecher der Polizei in Coesfeld, Sascha Kappel, war der Mann der Polizei schon aufgefallen, als er auf der Appelhofstraße in Richtung Sandstraße fuhr. Weil er im Einmündungsbereich zur Bultenstraße stark abbremste und auch im weiteren Verlauf auf der Raiffeisenstraße unnötig oft stark abbremste, kontrollierten die Beamten den Ascheberger.

Wie sich kurz darauf herausstellte, war der Mann hier ohne gültigen Führerschein unterwegs. Kurios: Noch am selben Tag hätte er seine Führerscheinprüfung gehabt. „Die Polizisten leiteten ein entsprechendes Strafverfahren ein, untersagten ihm die Weiterfahrt. Sein Prüfungstermin wurde abgesagt“, heißt es von der Polizei in Coesfeld.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt

Für die Gemeinde Ascheberg melden die Behörden des Kreises Coesfeld über das Wochenende eine neue Infektion mit dem Coronavirus. Die Inzidenz liegt damit weiter deutlich unter der Marke von 35. Von Andrea Wellerdiek