Landtagswahl 2017: Ascheberg hat gewählt

Ticker und Ergebnisse

Ein klarer Sieg für die CDU - das ist nicht nur auf Landesebene so gewesen, sondern auch in Ascheberg und im Kreis Coesfeld. Dietmar Panske gewinnt sein Direktmandat. In Ascheberg lag die CDU nur knapp unter der 50-Prozent-Marke. Hier finden Sie alle Ergebnisse und Grafiken, viele Zitate und den Live-Ticker vom Wahltag zum Nachlesen.

ASCHEBERG

, 14.05.2017, 08:05 Uhr / Lesedauer: 5 min

Hier finden Sie gegen Abend die aktuellen Ergebnisse für Ascheberg:

 

Liveticker: So läuft der Wahltag in Ascheberg

22:34 Uhr: Mittlerweile haben wir mit den Direktkandidaten gesprochen. Hier ihre ersten Einschätzungen zum Wahlabend:

  • Dietmar Panske (CDU): "Das ist ein klasse Ergebnis, ich bin schlicht überwältigt – auch weil ich so viel Rückenwind aus meiner Heimatgemeinde Ascheberg bekommen habe. In den letzten zwei Wochen war sicherlich zu merken, dass es eine Wechselstimmung im Land gibt. Das habe ich auch an den Ständen und bei Veranstaltungen im Kreis Coesfeld gemerkt. Die Themen – Schule und Innere Sicherheit – waren die richtigen."
  • André Stinka (SPD): "Das Ergebnis auf Landesebene ist schlecht, es ist wirklich bitter. Zu meinem Ergebnis im Wahlkreis kann ich noch nichts sagen. Ich hatte bislang keine Zeit, mich darum zu kümmern. Auch kann ich nicht sagen , ob ich dem neuen Landtag angehöre. In Stellvertretung von Frau Kraft muss ich erst einmal viele überregionale Medienanfragen organisieren. Danach muss ich den Übergangsprozess organisieren – in welcher Funktion, das entscheiden wir heute auf der Präsidiumssitzung."
  • Sabine Schäfer (FDP): "Ich bin von meinem persönlichen Ergebnis bin ich total begeistert. In meinem Heimatwahllokal in Seppenrade und auch in Nottueln habe ich besonders gute Ergebnisse erzielt. Im Wahlkreis haben wir viele Bürger mit den Themen Digitalisierung und vor allem Bildung ansprechen können. Es konnte auch so nicht weitergehen. Hier wird sich jetzt auch einiges ändern. Das Ergebnis auf Landesebene ist grandios."
  • Patrick Jansen (Grüne): "Mit meinem persönlichen Ergebnis bin ich leicht unzufrieden. Aber als Kandidat ist man stark vom Landestrend abhängig. Ein schlechteres Abschneiden war erwartbar. Aber ich hatte gehofft, dass wird zum Ende auf NRW-Ebene einen positiven Trend hinbekommen. Aber die grünen Themen standen leider nicht so sehr im Fokus. Jetzt gilt es, schnell wieder aufzustehen und für ein gutes Ergebnis bei der Bundestagswahl zu kämpfen."
  • Klaus Stegemann (Linke): "Mit meinem persönlichen Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Ich konnte es mehr als verdoppeln. Ähnlich sieht es für die Linke im Wahlkreis aus. Eine große Enttäuschung wäre es aber, wenn die Linke in Düsseldorf nicht den Einzug in den Landtag schafft. Dann wir sich eine neoliberale Politik durch Schwarzgelb durchsetzen."

Damit beenden wir die aktuelle Berichterstattung an diesem Wahlabend.

 

21:26 Uhr: Jetzt ist es amtlich: Dietmar Panske (CDU) aus Ascheberg schafft direkt den Sprung in den Landtag. Mit 49,6 Prozent holt er 3,5 Prozentpunkte mehr als sein Vorgänger Werner Jostmeier im Wahlkreis.

Bei den Zweistimmen sattelt die CDU sogar fünf Prozent drauf und wird mit 42,8 Prozent eindeutig stärkste Kraft im Wahlkreis Coesfeld II.

Panskes Konkurrent von der SPD, André Stinka, verliert zwei Prozentpunkte und rangiert im Wahlkreis bei 30.4 Prozent, in Ascheberg bei 24,7.  Im gesamt Wahlkreis verliert die SPD fast fünf Prozentpunkte und kommt nur noch auf 27,5 Prozent.

 

21:05 Uhr: Das amtliche Endergebnis ist da: Dietmar Panske holt 58,5 Prozent, die CDU ist stärkste Partei mit 48 Prozent. Im Wahlbezirk holt Panske rund 49,5 Prozent, die CDU liegt bei etwa 42,5 Prozent.

 

20:51 Uhr: Das letzte Wahllokal ist das Schwierigste! Eins fehlt noch. Dietmar Panske siegt als Direktkandidat nicht nur deutlich in seiner Heimat Ascheberg, sondern auch im gesamten Wahlkreis mit aktuell fast 50 Prozent.

 

19:54 Uhr: CDU-Kandidat Dietmar Panske sieht in seiner Heimat Ascheberg einem großen Erfolg entgegen, er liegt aktuell bei 59 Prozent. Noch zwei Bezirke müssen ausgezählt werden.

 

19:21 Uhr: Jetzt sind sechs von 11 Stimmbezirken ausgezählt. Dietmar Panske, Direktkandidat für die CDU im Wahlkreis 80 Coesfeld II, liegt mit knapp 60 Prozent eindeutig vor SPD-Direktkandidat André Stinka (knapp 25 Prozent). SPD-Ortsverbandsvorsitzender Johannes Waldmann gratuliert bereits, zeigt sich aber optimistisch, dass André Stinka über die Landesliste in den Landtag einziehen kann.

Waldmann zum Ergebnis auf Landesebene: „Das ist ein harter Abend für die SPD.“ Bis zuletzt habe er geglaubt, dass die Sozialdemokraten knapp vor den Christdemokraten liegen würden.

 

18:23 Uhr: Der erste Wahlbezirk ist ausgezählt, die Zwischenergebnisse finden Sie in unseren Grafiken oben.

 

18:15 Uhr: Nach den 18-Uhr-Prognosen von ARD und ZDF liegt die CDU landesweit mit 34,5 Prozent deutlich vor der SPD mit 30,5 Prozent. Dahinter folgt die FDP mit 12,0 Prozent. Mit 7,5 Prozent zieht nach den Angaben erstmals die AfD in den Düsseldorfer Landtag ein. Die aktuellen Prognosen auf Landesebene finden Sie in unserem Live-Ticker:

 

16:41 Uhr: Noch knapp eineinhalb Stunden sind die Wahllokale geöffnet: Aktuell liegt die Wahlbeteiligung im Ascheberger Rathaus laut Wahlleiter Johannes Goßheger bei 62,5 Prozent. Natürlich ließe dieser Wert noch keine hundertprozentigen Rückschlüsse auf die anderen sieben Wahllokale zu. Goßheger geht aber davon aus, dass man die Beteiligung der letzten Landtagswahl (66,7 Prozent) in diesem Jahr überschreiten, zumindest aber erreichen werde.

 

15:34 Uhr - Bürgerforum bleibt geschlossen: In ganz NRW zeichnet sich eine höhere Wahlbeteiligung ab als 2012. Konkrete Zahlen für Ascheberg liegen am Nachmittag allerdings noch nicht vor, wie der Ascheberger Wahlleiter Johannes Goßheger auf Anfrage unserer Redaktion mitteilt. Er habe mehrere Wahllokale in Herbern besucht, so Goßheger. "Die Wahrnehmung dort ist, dass auch die Beteiligung in Ascheberg diesmal höher sein könnte." Die Wahlbeteiligung bei der vergangenen Landtagswahl vor fünf Jahren lag bei 66,7 Prozent.

Für die heutige Wahl ist die Gemeinde in acht Stimmbezirke eingeteilt. Die Wahllokale sind noch bis 18 Uhr geöffnet, danach wird ausgezählt – unter anderem im Rathaus an der Dieningstraße 7. Das dort beheimatete Bürgerforum war bei vergangenen Wahlen Anlaufpunkt für heimische Politiker und Bürger, um ab 18 Uhr vor einer großen Leinwand über erste Hochrechnungen und später über die offiziellen Ergebnisse zu diskutieren. Heute bleibt das Bürgerforum geschlossen.

"Das ist schon merkwürdig", sagt SPD-Ortsvereinsvorsitzender Johannes Waldmann, der den heutigen Wahltag als "Fest der Demokratie" bezeichnet, an dem alle Bürger die Möglichkeit haben sollten, an öffentlicher Stelle zusammenzukommen. Dass das Rathaus nun dicht bleibt, sei "ein merkwürdiges Signal, das gesendet wird".

Auch FDP-Ortsvereinsvorsitzender Peter Leyers reagiert irritiert: "Ich habe das heute erst erfahren", sagt er. Üblicherweise treffen sich die Ascheberger Liberalen am Wahlabend im Bürgerforum. Nun wüsste man nicht, ob man auf die Schnelle überhaupt noch etwas auf die Beine stellen kann, so Leyers. SPD und CDU haben Ersatz gefunden: Die Sozialdemokraten treffen sich in Surmanns Hof, die Christdemokraten in Frenkings Tenne.

Dass die Türen des Rathauses heute Abend geschlossen bleiben, begründet Johannes Goßheger damit, dass sich die Bürger über die Wahl-App auf der Homepage der Gemeinde über die Ergebnisse im Wahlkreis informieren können. Deswegen habe man sich in Abstimmung mit Bürgermeister Bert Risthaus gegen einen Infoabend entschieden. Für Johannes Waldmann unverständlich: "Da werden wir noch einmal drüber reden müssen."

 

8:00 Uhr: Die Wahllokale sind jetzt geöffnet. Bis 18 Uhr können Wahlberechtigte ihre Stimme abgeben.

 

Die Landtagswahl:

Ascheberg gehört zum Wahlkreis 80 – Coesfeld II. Fünf Direktkandidaten gehen dort bei der Landtagswahl 2017 ins Rennen: 

  • André Stinka (SPD)
  • Dietmar Panske (CDU)
  • Patrick Jansen (GRÜNE)
  • Sabine Schäfer (FDP)
  • Klaus Stegemann (DIE LINKE)

Wir haben die Kandidaten im Vorfeld der Wahl an ihrem jeweiligen Lieblingsplatz zum Videointerview getroffen. Drei Fragen sollten Sie uns beantworten. Eine davon: Was zeichnet den Kreis Coesfeld aus?

So hat Ascheberg bei der Landtagswahl 2012 gewählt:

 

 

Die Spitzenkandidaten der Landeswahl in NRW:

Auf Landesebene gehen als Spitzenkandidaten Hannelore Kraft (SPD) und Armin Laschet (CDU) ins Rennen. Beide haben sich wenige Tage vor der Wahl im Pressehaus des Medienhauses Lensing in Dortmund Fragen unserer User und Leser gestellt. Die Highlights der beiden Auftritte gibt es hier im Video:

Die Bilanz der Ministerpräsidentin:

Seit 2010 ist Hannelore Kraft Ministerpräsidentin in Nordrhein-Westfalen. Wie fällt die Bilanz der Regierung Kraft aus? Arbeitslosigkeit, Kinderbetreuung, Kriminalität: Schätzen Sie, wie sich NRW unter der Ministerpräsidentin entwickelt hat. Ob raten, schätzen oder wissen - jetzt sind Sie bei unserem interaktiven Tool gefordert.

Hier finden Sie gegen Abend die aktuellen Ergebnisse, sobald diese vorliegen:

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Bürgermeister-Kandidatur

Kandidatur fürs Bürgermeister-Amt: CDU nennt Namen, SPD und UWG sind noch in der Findungsphase

Ruhr Nachrichten Bürgermeister-Kandidatur

„Thomas Stohldreier ist der Richtige“: So überzeugte der Ochtruper als Bürgermeister-Kandidat