NRW-Landtagswahl 2022

Landtagswahl in Ascheberg: Bis wann können Briefwahlunterlagen noch beantragt werden?

Noch ist es nicht mehr lange bis zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen. Wer seine Stimme bis zum 15. Mai per Briefwahl abgeben möchte, der muss dazu einige wichtige Deadlines beachten.
Damit die Wahlbriefe pünktlich zur Landtagswahl am 15. Mai ankommen, müssen Wähler ein paar Sachen beachten. © Gemeinde Ascheberg

Der Countdown läuft: Am 15. Mai findet die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen statt. Ascheberger, die per Briefwahl wählen möchten, müssen dafür ein paar wichtige Deadlines beachten. Die Briefwahlunterlagen können nur noch bis Freitag (13. Mai), 18 Uhr beantragt werden. 3900 Wähler haben das bisher in der Gemeinde Ascheberg gemacht. Wer das spontan auch noch machen möchte, der muss aber beachten, dass die Wahlbriefe am Wahltag bis 18 Uhr beim Briefwahlvorstand eingegangen sein müssen.

Wenn eine plötzliche Erkrankung nachgewiesen werden kann, die das Aufsuchen des Wahlraums nicht möglich macht, können die Briefwahlunterlagen auch noch am Sonntag bis 15 Uhr ausgestellt werden. Dazu sind ein Nachweis der Erkrankung und eine Vollmacht für die Entgegennahme und Überbringung der Briefwahlunterlagen notwendig.

Wahlbriefe sollten bis Donnerstag, 12 Uhr verschickt sein

Sollten verschickte Wahlbriefe bis 18 Uhr nicht angekommen sein, können die Stimmen nicht gezählt werden. Wer bis Donnerstag, 12 Uhr seine Wahlbriefe in die Briefkästen der Deutschen Post wirft, ist auf der sicheren Seite. Diese werden bis zum Wahltag zugestellt. Bei danach eingeworfenen Briefen kann das nicht mehr gewährleistet werden.

Eine andere Möglichkeit ist, die Wahlbriefe bis Sonntag, 18 Uhr in den Hausbriefkasten des Rathauses Ascheberg (Dieningstraße 7) zu werfen. Wer erst am Sonntag seine Stimme abgeben möchte, der kann zwischen 8 und 18 Uhr in die jeweiligen Wahllokale in Ascheberg gehen. Die Gemeinde hält weiterhin dazu an, in den Wahllokalen die allgemeinen Corona-Regeln wie Abstand und Masketragen einzuhalten.

Wahlergebnisse können im Internet abgerufen werden

Das Wahlamt im Rathaus Ascheberg (Zimmer D11) ist für Auskünfte am Samstag vor der Wahl von 8 bis 12 Uhr und am Wahlsonntag ab 8 Uhr besetzt und unter der Rufnummer 02593 / 609 1015 erreichbar.

Die Ergebnisse aus den acht Stimmbezirken und der fünf Briefwahlvorstände können am Wahlabend auf der Internetseite der Gemeinde Ascheberg unter www.ascheberg.de nach der Erfassung der Schnellmeldung eingesehen werden.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.