Verkehr in Ascheberg

Mit unversichertem E-Scooter unterwegs: Strafanzeige für Ascheberger (22)

Weil ein 22-jähriger Mann aus Ascheberg mit einem E-Scooter ohne Kennzeichen in Ascheberg unterwegs war und bei der Fahrt ohne Versicherungsschutz erwischt wurde, wurde Strafanzeige erhoben.
E-Scooter benötigen ein Kennzeichen: Doch weil ein Ascheberger (22) ohne Schild und Versicherungsschutz gefahren ist, erwartet ihn nun eine Strafanzeige. © picture alliance/dpa (Symboldbild)

E-Scooter ohne Versicherungsschutz gefahren: Weil ein 22-Jähriger in der Nacht zu Donnerstag (24. Juni) in Ascheberg mit einem Elektro-Scooter ohne Kennzeichen unterwegs war, wurde er von der Polizei angehalten. Gegen Mitternacht kontrollierten die Polizisten den jungen Mann auf der Davensberger Straße in Ascheberg.

Dabei stellte sich heraus, dass der 22-jährige Fahrer aus Ascheberg keinen Versicherungsnachweis für den E-Scooter vorweisen konnte. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Versicherungsschutz, teilt die Polizei des Kreises Coesfeld mit.

E-Scooter benötigen auch ein Versicherungskennzeichen

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass auch E-Scooter mit einem Versicherungskennzeichen versehen sein müssen. Dieser Versicherungsschutz wird immer für ein Jahr abgeschlossen und endet am letzten Tag des Monats Februar, wobei die Farbe des Kennzeichens jährlich gewechselt wird. Immer wieder werden Fahrzeuge ganz ohne Kennzeichen oder mit falschen Kennzeichen im Straßenverkehr festgestellt, sodass kein Versicherungsschutz besteht, so die Polizei weiter.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.