Viele Bürger in der Gemeinde Ascheberg nahmen das Angebot an, sich am Freitag (16. Juli) in der Profilschule Ascheberg vom mobilen Impfteam aus Dülmen impfen zu lassen.
Viele Bürger in der Gemeinde Ascheberg nahmen das Angebot an, sich am Freitag (16. Juli) in der Profilschule Ascheberg vom mobilen Impfteam aus Dülmen impfen zu lassen. © Eva-Maria Spiller
Corona-Impfung in Ascheberg

Mit Video: Spontane Impfung: Ascheberger bilden riesige Schlange vor der Profilschule

Von 15 bis 18 Uhr war das mobile Impfteam des Impfzentrums aus Dülmen am Freitag (16. Juli) in der Profilschule in Ascheberg und schon eine halbe Stunde vorher bildete sich eine Schlange.

Erst zwei Minuten lief die Impfaktion in der Profilschule in Ascheberg am Freitagnachmittag (16. Juli) um kurz nach 15 Uhr, da hatte sich schon eine Schlange vom Schulhoftor bis zum Eingang der Profilschule gebildet: Als der Kreis Coesfeld die Aschebergerinnen und Ascheberger dazu einlud, sich am Wochenende ohne Termin ganz unbürokratisch im eigenen Ort impfen zu lassen, ließen sich viele nicht zwei Mal bitten.

„Sehr gut, dass man die Leute da abholt, wo sie wohnen“

Bis Freitagmittag hat das Impfteam im Kreis 880 Menschen geimpft

Über die Autorin
Redakteurin
Gebürtige Münsterländerin, seit April 2018 Redakteurin bei den Ruhr Nachrichten, von 2016 bis 2018 Volontärin bei Lensing Media. Studierte Sprachwissenschaften, Politik und Journalistik an der TU Dortmund und Entwicklungspolitik an der Philipps-Universität Marburg. Zuletzt arbeitete sie beim Online-Magazin Digital Development Debates.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.