Neubaugebiet Mühlenberg geht in die dritte Runde

Bauausschuss

In der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am Dienstag, 17. Mai, um 18 Uhr im Ascheberger Bürgerforum ist auch das Baugebiet Mühlenberg in Herbern ein Thema. Dort will die Gemeinde im Sommer mit der Erschließung des dritten Bauabschnitts beginnen.

HERBERN

von Von Daniel Claeßen

, 11.05.2011, 15:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Spielende Kinder soll es auch in Zukunft am Mühlenberg geben. Familien erhalten pro Kind fünf Euro Rabatt auf den Quadratmeterpreis.

Spielende Kinder soll es auch in Zukunft am Mühlenberg geben. Familien erhalten pro Kind fünf Euro Rabatt auf den Quadratmeterpreis.

"Und wir wollen die Grundstücke natürlich auch vermarkten", erklärte Klaus van Roje, Leiter des Fachbereichs Bauen und Wohnen in Ascheberg, im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Nachfrage nach Bauland sei in den vergangenen beiden Jahren zufriedenstellend gewesen. "Die Grundstücke in den Abschnitten I und II haben sich ganz gut verkauft."Grundstücke zwischen 400 bis 600 Quadratmeter groß

In Abschnitt III kommen nun 23 Grundstücke hinzu, die für 110 Euro pro Quadratmeter angeboten werden. "Dabei gibt es einen Familienrabatt von fünf Euro pro Quadratmeter für jedes minderjährige Kind", erläuterte van Roje. Die Größe der Bauflächen liegt zwischen 400 und 600 Quadratmetern.

Weitere sechs Grundstücke befinden sich im Besitz von Alteigentümern, "die natürlich auch bauen wollen". Deshalb hätte die Gemeinde nichts dagegen, wenn es am Mühlenberg nun schnell voran gehen würde.

Eine Bevorzugung von Ascheberger Bürgern gibt es übrigens nicht mehr. "Ursprünglich sollte ja das moderate Wachstum gesichert werden", so van Roje. "Aber angesichts des demographischen Wandels hat sich die Politik umentschieden."