Profilschule Ascheberg: Alles klar mit neuem Leiter

Stellvertreter steht fest

Wer wird neuer Leiter der Profilschule in Ascheberg? Eigentlich ist die Entscheidung gefallen. Rund um den 1. August wollen die Verantwortlichen den Namen nennen. Bis dahin sei noch etwas zu klären. Alles klar ist hingegen mit dem neuen stellvertretenden Schulleiter.

ASCHEBERG

, 07.07.2017, 16:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Profilschule Ascheberg: Alles klar mit neuem Leiter

Die Profilschule.

Die Personalsituation an der Profilschule Ascheberg wird sich ab dem 1. August ändern. Das bestätigte die Bezirksregierung Münster auf Anfrage unserer Redaktion. Carsten Nas, der bisher kommissarisch die Schule leitete, wird den Stellvertreter-Posten ab August regulär übernehmen.

Christiane Klein, Pressesprecherin der Bezirksregierung Münster, sagte außerdem, dass man zuversichtlich sei, zum 1. August eine neue Leitung als Nachfolge von Sylke Reimann-Perez vorzustellen: „Im großen und ganzen ist das Verfahren durch, die Schulkonferenz hat auch schon zugestimmt“, sagte sie.

Allerdings gäbe es verwaltungsmäßig noch einiges zu regeln. Bis das nicht geklärt ist, werde der Name der neuen Leitung noch nicht bekanntgegeben.

Leiterin war Ende Januar gegangen - Trio hatte übernommen

Schulleiterin Sylke Reimann-Perez hatte die Profilschule Ende Januar verlassen und an die Mont-Cenis-Gesamtschule in Herne gewechselt. Übernommen hatte kommissarisch ein dreiköpfiges Leitungsteam: Susanne Wachholz als didaktische Leiterin sowie Carsten Nas und Christiane Wieging als Abteilungsleiter für die Klassen 5 bis 7 beziehungsweise 8 bis 10.

Seit März leitet Carsten Nas die Schule kommissarisch.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Bürgerschützenverein Herbern

Damengarde im Schützenverein: Mitglied Wiebke Kaufmann erklärt den Sinn hinter der Altersbegrenzung

Ruhr Nachrichten Übermittagsbetreuung in Herbern

Übermittagsbetreuung für alle Kinder ab 2025: Ist das in der Marienschule in Herbern machbar?