Spontaner Impftermin: Impfmobil kommt am 23. März nach Ascheberg

Redakteurin
Gemeindesprecherin Simone Böhnisch hat einen weiteren mobilen Impftermin für die Gemeinde Ascheberg angekündigt.
Gemeindesprecherin Simone Böhnisch hat einen weiteren mobilen Impftermin für die Gemeinde Ascheberg angekündigt. © Hurek/Spiller
Lesezeit

Am Mittwoch (23. März) findet eine erneute mobile Impfaktion in der Gemeinde Ascheberg statt. Von 16 bis 19 Uhr ist das mobile Impfteam des Kreises Coesfeld an der Bultenstraße 6 anzutreffen, wo Interessierte Corona-Impfungen ohne Termin bekommen können, teilt die Gemeindeverwaltung in einer Pressemitteilung mit.

Geimpft werden Personen ab 12 Jahren. „Unter-16-Jährige müssen von einer sorgeberechtigten Person begleitet werden“, so Gemeindesprecherin Simone Böhnisch. Wer sich impfen lassen möchte, braucht lediglich seinen Personalausweis, seine Gesundheitskarte und, wenn vorhanden, seinen Impfausweis mitzubringen.

Zunächst hatte es von der Gemeinde geheißen, dass der Bedarf an mobilen Impfaktionen in Ascheberg offensichtlich gedeckt sei. Während weitere mobile Termine in anderen Kreisstädten und -gemeinden stattfanden, gab es keine neuen Termine für Ascheberg. „Die Aktion führen wir jetzt durch, da seit unserer Impfaktion im Dezember inzwischen bereits drei Monate vergangen sind“, so Böhnisch auf Nachfrage. „Möglicherweise gibt es inzwischen wieder Bedarf bei Bürgerinnen und Bürgern, deren Boosterimpfung nun ansteht.“

Zudem sei nun auch der neue Novavax-Impfstoff verfügbar, der für diejenigen interessant sein könne, die sich bisher noch nicht impfen lassen wollten. Die mobile Impfaktion ergänzt das bestehende Impfangebot der Impfzentren und der örtlichen Ärzte. „Zum jetzigen Zeitpunkt ist eine Wiederholung nicht vorgesehen. Sollte sich der Bedarf ändern, kann eine solche Aktion jedoch durchaus wiederholt werden“, so Böhnisch.