SV Herbern verliert 1:3 gegen Namibia

Freundschaftsspiel

Vor 600 Zuschauern verlor der SV Herbern am Mittwochabend das Freundschaftsspiel gegen die Nationalmannschaft von Namibia mit 1:3 (0:2)-Toren. Trotzdem herrschte an der Werner Straße Volksfeststimmung.

HERBERN

30.05.2012, 22:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zur zweiten Halbzeit machte SVH-Trainer Bentrup seine Ankündigung wahr und wechselte komplett durch. Mit jetzt acht frischen Spielern hatte der SVH nach der Pause zunächst mehr Spielanteile. So hätte der Schiedsrichter einen Bodycheck gegen Daniel Krüger auch mit einem Strafstoß ahnden können (50). Nur 60 Sekunden später hätte Damian Manka bei einem Konter Stürmer Daniel Krüger besser mit einem Querpass bedienen können und schließlich (56.) konnte Keeper Subeb Arnold einen 16-Meter-Schuss von Dennis Kaminski mit Mühe an die Latte lenken.

In der 70. Minute gelang Daniel Krüger mit einem Drehschuss der Anschlusstreffer nach feiner Vorarbeit von Daniel von der Ley. Namibia war in der letzten Viertelstunde das klar bessere Team, SVH-Torhüter Henning Schubert musste mehrfach sein ganzes Können aufbieten. Beim dritten Treffer war er machtlos, als ihn Somaeb Hendrik mit einem Lupfer bezwang. Der 3:1-Endstand entsprach dem Spielverlauf. Namibia hatte die besseren Einzelspieler, zeigte im taktischen Bereich sowie im Defensivverhalten einige Schwächen.

0:1 Petrus (12.), 0:2 Petrus (45.), 1:2 Krüger (70.), 1:3 Hendrik (77.)