Wencke Lemken von der OJA präsentiert die Flyer "Informationen für Senioren". Diese sollen bald an vielen Stellen ausliegen. © Claudia Hurek
Taschengeldbörse

Taschengeldbörse in Ascheberg mit großen Anlaufschwierigkeiten

Junge Ascheberger helfen alten Aschebergern und verdienen sich etwas Geld. Die gute Idee kam aufgrund von Corona nicht richtig in Schwung. Jetzt gibt‘s einen neuen Anlauf für die Taschengeldbörse.

„Wir müssen Barrieren bewusst niedrig halten und passende Paarungen finden“, so Gisela Lamkowsky, Vorsitzende des JSSSA (Jugend-, Senioren-,Sozial- und Sportausschuss). „Wer lieber Rasen mähen möchte, sollte nicht zwingend mit einem Hund Gassi gehen.“

Seniorenbeirat und OJA sind Vermittler der Taschengeldbörse

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Seit fast 30 Jahren ist Herbern nun unser Zuhause und seit gut vier Jahren darf ich über meinen zweiten Herzensort berichten. Ich habe einen großartigen Job als freie Mitarbeiterin, der den eigenen Horizont um ein Vielfaches erweitert.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.