Unbekannte beschmieren Haustüren und Briefkästen

Mit schwarzem Edding-Stift

Mit einem schwarzen Edding-Stift sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag unbekannte Täter durch Herbern gezogen. An Briefkästen, Haustüren und Schaufensterscheiben hinterließen sie undefinierbare Schriftzüge. Die Polizei rätselt über die Buchstabenkombination - und über eine Zahl.

HERBERN

, 27.04.2015, 16:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unbekannte beschmieren Haustüren und Briefkästen

Mit einem Edding beschmierten die Täter zehn verschiedene Haustüren.

Mit einem dicken wasserfestem schwarzen Edding-Stift sind unbekannte Täter durch Herbern gezogen und haben undefinierbare Schriftzüge an Briefkästen, Haustüren und Schaufensterscheiben hinterlassen. Den Schaden, den die Täter in der Nacht von Samstag 23 Uhr auf Sonntag 1.45 Uhr anrichteten, schätzt die Polizeibehörde Coesfeld auf 1000 Euro.

Keine Hinweise auf Täterkreise

Die Schriftzüge ergeben keinerlei Hinweis auf mögliche Täterkreise, wie Norbert Voßkühler, Pressesprecher der Polizeibehörde Coesfeld, auf Anfrage mitteilt. „Zum Teil seien die Buchstaben auch nicht richtig zu erkennen“, sagt Voßkühler und rätselt nicht nur über die Buchstabenkombination, sondern auch über die Bedeutung der Zahl „420“.

Ähnliche Vorfälle sind der Polizei nicht bekannt, wie Voßkühler ausführt. Üblicher seien da Graffiti-Schmierereien. Zu schaffen machten sich die Täter in der Bergstraße, Altenhammstraße, Südstraße, Merschstraße und Talstraße. Allein an der Altenhammstraße registriert die Polizei fünf Sachbeschädigungen und an der Talstraße zwei. Ob sich aus dem Straßenverlauf ein Nachhauseweg des Täters rekonstruieren lasse, sei laut Voßkühler nur eine Vermutung.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter Tel. (02591) 7930 entgegen. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt