Unfall auf A1 mit Porsche - 110.000 Euro Schaden

Bei Ascheberg

Schwerer Unfall auf der A1 bei Ascheberg: Am Donnerstagmorgen fuhr ein Porsche auf den vor ihm fahrenden Skoda auf. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 110.000 Euro. Die A1 war teilweise gesperrt.

ASCHEBERG

, 29.06.2017, 15:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unfall auf A1 mit Porsche - 110.000 Euro Schaden

Schwerer Unfall auf der A 1 bei Ascheberg. Ein Porsche fuhr auf einen Skoda auf. Der Skoda überschlug sich mehrfach.

Zwei Leichtverletzte und 110.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalles am Donnerstagmorgen gegen 9.48 Uhr auf der A1 zwischen Münster-Hiltrup und Ascheberg. Das teilte die Polizei Münster mit.

Ein 48-jähriger Skoda-Fahrer war auf der linken Fahrspur in Richtung Dortmund unterwegs als ein 31-jähriger Porsche-Fahrer sich dem Skoda von hinten näherte.

Fahrer leicht verletzt

Die Polizei geht davon aus, dass der Porsche-Fahrer zu schnell fuhr und auch nicht genug Sicherheitsabstand hielt und deshalb auf den Skoda auffuhr. Der Skoda überschlug sich daraufhin mehrfach. Glücklicherweise wurden beide Fahrer nur leicht verletzt.

Rettungskräfte brachten einen Verletzten in ein Münsteraner Krankenhaus. Auch ein Rettungshubschrauber wurde vorsorglich alarmiert, wurde aber nicht benötigt und hob wieder ab.

Für Bergungs- und Reinigungsarbeiten blieb die linke Fahrspur circa zweieinhalb Stunden gesperrt. Der Rückstau war bis zu acht Kilometer lang.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Bürgermeister-Kandidatur

„Thomas Stohldreier ist der Richtige“: So überzeugte der Ochtruper als Bürgermeister-Kandidat